Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Grönemeyer, Herbert – Halt mich

harmony.fm – ausgesprochen himmlisch. Zusammen mit den Kirchen in Hessen. Ich bin Tobias Stübing von der evangelischen Kirche, hallo.
„Halt mich!“ Das ist der heutige Hit-from-Heaven.

Einspielung „Halt mich!“

Dieser Song ist von Herbert Grönemeyer aus dem Jahr 1988. Wie oft habe ich als Teenager die Songs von Herbert Grönemeyer gehört. Ich konnte sie fast alle auswendig – Grönemeyer war mein Lieblingsmusiker. Und „Halt mich“ war damals schon ein Song, den ich sehr oft gehört habe. Es ist ein gefühlvolles Liebeslied. Er singt: „Fühl mich bei dir geborgen, setz mein Herz auf dich. Will jeden Moment genießen.“
So schön – denn diese Worte berühren und tun einem gut. Er singt über zwei Menschen, die sich beieinander geborgen fühlen. Gerade in schweren Stunden oder nach schlimmen Erlebnissen wie zuletzt in Hanau oder in Volkmarsen in Nordhessen, tut es vielen Menschen gut, jemanden an seiner Seite zu haben. Ein Zeichen der Liebe kann auch sein, sich einfach mal an eine Schulter anzulehnen oder in den Arm genommen zu werden.


Das, was Grönemeyer da singt, kann man nicht nur im Bezug auf einen anderen Menschen deuten, sondern auch auf Gott. Denn für viele Menschen ist der Glaube an Gott der Halt, den sie brauchen. Er ist da. Ich kann mich gehalten fühlen, wenn vielleicht gerade niemand da ist. In der Bibel steht: „Gott ist Liebe. Und wer in Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.“ Ein Vertrauen auf das wir uns verlassen können. In den Krisen des Lebens gehalten zu werden, kann eine große Stütze sein. Eine schöne Botschaft, die Herbert Grönemeyer da mit seinem Song rüberbringt: „Halt mich!“ Tobias Stübing, evangelische Kirchenredaktion.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere