Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Milow – First Day Of My Life

Ein Stern, der vom Himmel fällt und sich verletzt; ein Mädchen, dass sich um den verletzten Stern kümmert; eine Freundschaft zwischen Stern und Mädchen, die die beiden durch eine ganze Reihe von Abenteuer führt – das ist der Rahmen der 52-teiligen Fernsehserie „Lauras Stern“. Seit 2002 haben ZDF und später der Kinderkanal die Serie gezeigt. Mit so großem Erfolg, dass in der Folge gleich mehrere Animationsfilme des Kinderklassikers entstanden. Wenn Corona nicht in letzter Sekunde dazwischenfunkt, dann

geht zu Weihnachten die erste Realverfilmung zu „Lauras Stern“ an den Start. Den passenden Song dazu hat der Belgier Milow eingespielt. Sein Titel: „First Day Of My Life“.

„In meinem Zimmer habe ich letzte Nacht eine Traummaschine gebaut
und ich bewegte mich durch Raum und Zeit.
Gibt es da draußen jemanden, der an mich glaubt?
Sag mir, dass es in Ordnung sein wird.
Du bist auf den Schwanz einer Sternschnuppe gefallen.
Das Geräusch übertönt leise all die Ängste, die mich immer wieder verfolgen.
Ich bin so froh, dass du da bist.
Das sind verrückte Tage, wenn jeder Regentropfen zum perfekten Sturm wird.“

So ist das nun einmal mit abgestürzten Sternen: Man glaubt eigentlich nicht, dass ein Stern überhaupt abstürzen kann. Und wenn, dann landet er an einem Ort, wo er nun wirklich nicht hingehört. Wo er auch nicht bleiben kann. Denn selbstverständlich muss der Stern

zurück in den Himmel. – Eine schöne Geschichte, die man auch auf das menschliche Leben übertragen kann. Auch wir können abstürzen, in Situationen hineingeraten, an die wir nicht im schlimmsten Traum gedacht hätten. Mit deutlichem Blick auf die Coronakrise formuliert Milow in seinem Song:

„Alle schweren Zeiten kommen, aber sie enden immer.
Ich denke, wir müssen es durchstehen. Das sind verrückte Tage.
Und alles, was ich zu bieten habe, ist ein einfaches Lied.“

Milows Song gibt Hoffnung, denn er sagt: Wir werden die gegenwärtigen schwierigen Zeiten überstehen. – Zeiten, in denen übrigens jeder für andere zum Halt werden kann, zum Hoffnungsspender. Durch eine hilfreiche Hand, durch ein gutes Wort… vielleicht auch wie Milow: durch ein einfaches Lied. Und wenn die Krise dann überstanden ist, ist das Gefühl wie am ersten Tag des Lebens: „First Day Of My Life“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar