Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Milow – Help

Milow ist wieder da! Und wie! Am vergangenen Freitag erschien sein fünftes Album mit dem vielsagenden Titel „Lean Into Me“. Sich an jemanden anlehnen – im Moment sieht es nicht so aus, als ob der Belgier das nötig hätte. Denn mit seinen neuen Songs knüpft er nahtlos an die Erfolge von „Ayo Technologie“, „You Don’t Know Me“ und „You And Me (In My Pocket)“ an. Schon die erste neue Single „Lay Your Worry Down“ landete nicht nur in den Charts, sondern auch im Film „100 Dinge“. Und gestern Abend präsentierte Milow beim Vox-Tauschkonzert „Sing meinen Song“ die zweite Single aus seinem neuen Album: „Help“. Im Song heißt es:

„Kahle Wände und verpasste Anrufe;
Schnee fällt und ich habe es nicht auf mich zukommen sehen;
einen Absturz hingelegt aus höchsten Höhen.
In meinem ganzen Leben habe ich so viele Dinge nicht gesagt.
Das Schlimmste davon ist, dass ich niemals gesagt habe, dass ich dich liebe.
Nun ist es zu spät. Und ich denke, das kann doch nicht wahr sein. Ich vermisse dich!“

Im Interview erklärt Milow: Das gesamte neue Album sei sehr persönlich. Denn es spiegele seinen musikalischen Werdegang während der letzten zehn Jahre wider. So habe der Song „Help“ im Blick, dass er zwar als Musiker viele Höhepunkte erlebt habe, persönlich aber gleich mehrere Tiefschläge hinnehmen musste. – Dass man manchmal nicht mehr weiter weiß, große Probleme oft nicht allein bewältigen kann und am liebsten aufgeben möchte – das bringt Milow deutlich zum Ausdruck:

„Kann mir irgendjemand helfen? Ich habe aufgegeben, seit du weg bist.
Jeder Song (, den ich höre,) klingt jetzt anders.
Ich bin am Boden und versuche, wieder nach oben zu kommen.
Wenn du verlierst, zahlst du den Preis dafür. Ein grausames Spiel!“

Fazit: Wer seine Fehler einsieht, kann Geschehenes zwar nicht ungeschehen machen. Aber er hat eine gute Chance, zumindest nicht am Boden liegen zu bleiben. Vor allem dann, wenn er jemanden hat, an dem er sich wieder aufrichten kann. Wer oder was Milow die notwendige Unterstützung gegeben hat, um wieder aufzustehen, lässt der Song offen. Milow selbst signalisiert nur, er sei in den letzten Jahren auf der Suche nach sich selbst gewesen. Mit wessen Hilfe auch immer. Milow und „Help“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere