Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Kelly, Michael Patrick – Wonders

Als Michael Patrick Kelly sein Album „B.O.A.T.S“ veröffentlichte, machte er eine erstaunliche Bemerkung. Mehr oder weniger alle Songs seien aufgrund realer Hintergründe entstanden. Das gilt auch für die sechs Tracks, die auf der sogenannten Extended Edition zu finden sind. Einer davon ist der Titel „Wonders. In ihm singt Michael Patrick:

Wonders

„Wunder!
Ich weiß, dass du dein Morgen heute nicht sehen kannst.
Wirst du loslassen? Kann ich dich halten,
kann ich dafür sorgen, dass es sich gut anfühlt?
Du wirst lebendig.
Weine eine Träne der Freude, weine eine Träne des Schmerzes
Du wirst lebendig.
Die Schönheit wird die Angst wegwischen-
Ich sehe Wunder über Wunder in einer kaputten Welt
versteckt unter dem Schmutz.“

Dunkle Zeiten

Wir leben in dunklen Zeiten, beklagt Michael Patrick gemeinsam mit der New Yorker HipHop-Legende Rakim. Doch ganz so dunkel sind sie nicht, so der Song. Denn

„…sieh dich doch mal um:
Es gibt eine Million kleiner Funken eines goldenen Zeitalters.“

Was der Sänger damit meint: Auch wenn unsere Welt auf den ersten Blick zerbrochen scheint und von Gewalt geprägt ist, so gibt es doch Hoffnung. Zum Beispiel durch Menschen, die mit Mut und Zivilcourage noch Schlimmeres verhindern.

Realer Hintergrund

Womit wir beim realen Hintergrund für diesen Song angekommen wären: 2019 marschierte ein bewaffneter Jugendlicher in eine US-amerikanische Schule, um Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Lehrkräfte zu erschießen.

Sein Fußballcoach konnte ihn in letzter Minute von seinem Vorhaben abbringen – indem er den Schüler einfach umarmte. So konnte er verhindern, dass der Jugendliche zum Täter wurde.
Er habe die Aufzeichnungen der Überwachungskamera gesehen, so Michael Patrick Kelly zu den Geschehnissen. Daraufhin habe er Kontakt zu dem Fußballcoach aufgenommen. Auf der Grundlage der langen Gespräche sei der größte Teil von „Wonder“ entstanden.
Gewaltfreiheit

Was den Sänger wohl besonders fasziniert, ist die Tatsache, dass die geplante Tat durch eine völlig gewaltfreie Aktion verhindert werden konnte. Der Versuch, dem Jugendlichen die Waffe zu entreißen, hätte in ein Blutbad münden können. Ihn aber durch eine bloße Umarmung von seinem Vorhaben abzubringen, sei eine Art Wunder. Deshalb ehrt „Wonder“ Menschen mit Zivilcourage, die den Mut haben, die Spirale der Gewalt zu durchbrechen.

Biblisches Prinzip

„Wenn dir jemand auf die rechte Wange schlägt, dann halte ihm auch die andere Wange hin“, heißt es sinngemäß in der so genannten Bergpredigt in der Bibel. Eine Aufforderung, Gewalt eben nicht mit Gegengewalt zu beantworten. Denn die erzeugt nur neue Gewalt. Das Bemühen aber um ein gewaltfreies Leben enthält zumindest die Hoffnung, andere nicht zur Gewalt zu verleiten. Und etwas weniger Gewalt in unseren Familien, in unserem Land und überall auf der Welt wäre bereits ein besonders weit reichender Wunsch für das neue Jahr 2023.

Michael Patrick Kelly und „Wonders“.

Der bei Radio Salü gesendete Beitrag ist eine Kurzfassung dieses Textes.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.