Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Milow – You and Me (In My Pocket)

So ändern sich die Zeiten: Als Deep Purple seinerzeit mitbekam, wie am Genfer See das Casino abfackelte, machte die Band einen Song daraus. Und Smoke on the Water wurde zu einem ihrer größten Hits. Ganz anders der 30jährige Belgier Milow: Vor zwei Jahren brannte dessen Tourbus – doch einen Song darüber gibt es bis heute nicht. Der Alltag eines Musikers auf Tour – für Milow ist das einfach kein passendes Songmaterial. Dann schon eher der Tod des Vaters, den er im letzten Song seines aktuellen Albums „North & South“ verarbeitet. Ein Albumtitel, der andeuten soll: Mal hier, mal dort – irgendwie überall. Ein passender Titel, denn immerhin ist Milow ständig unterwegs. Satte 300 Gigs hat er in den letzten drei Jahren gespielt. Neuerdings mit dabei: die aktuelle Single You and Me (In My Pocket).

„Ich wünsche, du würdest etwas komischer riechen. Nicht komisch, richtig schlecht!
Wir könnten für immer in den Straßen umherwandern, genau wie Katzen.
Aber wir würden niemals herumstreunen.
Manchmal wünsche ich, du wärst eine Meerjungfrau.
Dann könnte ich dich in einem Kübel zu Hause großziehen.
Wir könnten zusammen schwimmen an wöchentlichen Ausflügen zur Bucht.“

Und es kommt noch dicker: Da wünscht sich der Sänger, seine Freundin wäre pummeliger, ja, sogar richtig fett. So fett, dass sie nicht mehr durch die Türen passt. Und Federn sollte sie haben. Dann könnte Milow sie wie einen Vogel in einen Käfig sperren und den ganzen Tag lang beobachten. Noch besser: Sie wäre so klein, dass sie in seine Hosentasche passt. Denn dann könnte er sie immer bei sich tragen.

Natürlich ist dieser Text nicht ernst gemeint ist. Mit einer Menge Witz macht Milow klar, dass wir Menschen ganz oft verbiegen möchten. Sie sollen so sein, wie unsere Vorstellungen sie sich wünschen. Manchmal ganz schön idiotische Vorstellungen! Dabei ist das Gegenteil richtig: Jeden sein zu lassen, wie er ist. Jeden zu akzeptieren, wie er ist. Jeden als individuelle Persönlichkeit zu schätzen oder sogar zu lieben. Dann wäre das Leben oft ein ganzes Stück leichter.
Genau das will auch die Telekom signalisieren. Denn die hat sich Milows Song längst für ihre Fernsehwerbung gesichert. Hier ist Milow mit You and Me (In My Pocket).

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere