Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Tones And I – Never Seen The Rain

Ein Festival mit unglaublichen 200 bis 300 verschiedenen Interpreten und Tausenden von Zuschauern, das keinen Cent kostet und zu dem die Touristikministerin höchstpersönlich einlädt – das ist das Buskers By The Creek-Festival. Hier battlen jedes Jahr Ende Oktober, Anfang November die besten

Straßenmusiker gegeneinander. Wer allerdings dorthin fahren will, sollte sich Zeit nehmen. Denn Buskers By The Creek findet an der Goldküste in Queensland statt. Und die liegt bekanntlich in Australien. Immerhin: Selbst wir „am anderen Ende der Welt“ haben etwas von diesem Wahnsinns- Spektakel: Denn wer hier gewinnt, hat einfach geile Mucke im Gepäck. Jüngstes Beispiel ist Tones And I: Die Gewinnerin von 2018 ist auch bei uns eingeschlagen wie eine Bombe. Von den sechs Songs ihrer ersten EP konnte sie gleich drei Songs in den unterschiedlichen Charts platzieren: „Johnny Run Away“; „Dance Monkey“; und aktuell „Never Seen The Rain“. Ein Song mit einem klugen Text:

„Und jetzt haut es dich um, aber das ist okay. Du wurdest herumgeschubst,
du fühlst den Schmerz. Und wenn du fällst, lehn dich einfach an mich.
Denn du hast das noch nicht gekannt, nie gesehen, nie gerochen, nie gefühlt.
Du hast nie den Regen gefühlt! Es ist eine kalte dunkle Nacht und
niemand versucht dich zu finden. Du fährst nur, denn achtest auf gar nichts.“

Der Song handelt von einem Menschen, der ein sehr vorsichtiges Leben führt: möglichst nirgendwo anecken, nichts riskieren, immer auf „Nummer Sicher“ gehen. Der meint, so auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Eine Zeitlang mag das gutgehen. Doch gerade dann, wenn man sich eingerichtet hat und sicher fühlt, schlägt das Leben zu. „Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen“, hat der Ex-Beatle John Lennon einmal gesagt. Was in diesem Fall bedeutet:

Wer nie die Erfahrung macht, dass das Leben auch einmal unrund läuft, hat auch nicht gelernt, Probleme zu lösen. Und kann dann, wenn das Leben unbarmherzig zuschlägt, nichts anderes als grandios scheitern.
Ein Regenschauer aus Problemen, die auf den ersten Blick unüberwindlich scheinen – wenn der fällt, dann ist es gut, wenn man weiß: Es gibt jemanden, einen Menschen oder Gott, an den ich mich anlehnen kann. Der Halt gibt, der mich bei der Lösung meiner Lebenskrisen unterstützt. Und der mich eben nicht im Regen stehen lässt. Tones And I und „Never Seen The Rain“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere