Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Jaehn, Felix feat. Thompson, Jasmine – Ain’t Nobody

Gitarristin, Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin, dazu eine Stimme, die zwischen zart und rauchig wechseln kann – das sind die Attribute, mit denen Fans gerne Jasmine Thompson beschreiben. Sie könnten auch sagen: Jasmine ist ein Kind unserer Zeit. Denn die Tochter einer Chinesin und eines Engländers startete schon als Zehnjährige ihren eigenen YouTube-Channel: Auf „TantrumJas“ veröffentlichte sie vor allem Tanzvideos und Coverversionen anderer Künstler. Vor zwei Jahren traute sich Jasmine an den Song „Ain’t Nobody“, mit dem Chaka Khan 1984 einen Grammy gewann. Genau jetzt kommt der Hamburger DJ Felix Jaehn ins Spiel: Der entdeckte nämlich Jasmines Version bei YouTube und schlug ihr vor, gemeinsam eine Neuauflage des Stücks zu machen. In nur wenigen Wochen gab es dafür fast drei Millionen Klicks bei Sound Cloud. Und seit Anfang April ist der Song auch als Single erhältlich. Am Text allerdings hat sich in den 30 Jahren dazwischen so gut wie nichts geändert. In ihm heißt es:

„Ich habe zuerst gar nicht gewusst, dass das Liebe ist,
das nächste, was ich gefühlt habe, war, wie du mich in deinen Arm genommen hast.
Was sollte ich tun? Ich habe mich einfach fallen lassen.
Und jetzt fliegen wir zusammen zu den Sternen. Ich hoffe, diese Nacht dauert immer an.
Ich kann es gar nicht glauben, dass ich es bin: Ich war so einsam.
Jetzt fühle ich, wie nur ich mich fühlen kann: Ich muss träumen.
Ich möchte, dass dieser Traum ganz real ist. Ich brauche dieses Gefühl.“

Wie man eine derartige Lovestory gekonnt in Szene setzt, zeigt der zum Song gehörige Videoclip: Eine Frau und ein Mann stehen gemeinsam auf, frühstücken, dann rollt er mit dem Skateboard zum Skatepark, sie mit dem Fahrrad zum Ballett. Im Skatepark trifft der Mann Felix Jaehn, nach dem Ballett trifft sie Jasmine Thompson. Jedes der Pärchen flaniert durch Barcelona. Der Clip endet mit einer Party auf einem Hausdach – mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. – Was allerdings bleibt: Liebe ist mehr als ein Gefühl. Liebe scheint so etwas zu sein wie die Verwirklichung des Menschseins – befreit von allen Problemen und Sorgen des Alltags. Liebe trägt durchs Leben, Liebe ist wie eine Reise in eine andere Dimension – oder wie es im Song heißt: zu den Sternen! Vor allem wenn man sich sicher ist: Es gibt niemanden, der mich besser lieben könnte. Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson – Ain’t Nobody.

 

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar