Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Bay, James – Hold Back The River

Wer ein Fable für Kanada hat, weiß genau: Die südliche Teil der Hudson Bay grenzt an die Provinzen Ontario und Quebec und heißt auf im gängigen Englisch James Bay. Ganz soweit allerdings muss man gar nicht gehen. Denn James Bay ist auch der Name eines englischen Singer/Songwriters, der zur Zeit mit seinem Album „Chaos and Calm“, also „Chaos und Stille“
für Aufsehen sorgt. Der 25jährige hat im englischen Brighton Musik von der Pike auf studiert, bekam unlängst bei den Brit Awards den sogenannten Critics Choice Award. Nach ein paar EPs stieg sein brandneues Album gleich auf Platz 1 in die englischen Charts ein – was will man mehr? Auch die frisch ausgekoppelte Single „Hold Back The River“ steht weit oben in den internationalen Charts. Einer der Gründe: ein Text, der ans Herz geht.

„Ich habe versucht, dich immer ganz nah bei mir zu haben,
aber dann kam das Leben dazwischen.
Ich habe alles drangesetzt, um nicht dort zu bleiben.
Aber ich denke, ich habe es machen müssen.
Irgendwann früher einmal, in einem anderen Leben,
sind wir mit unseren Rädern in den Himmel hineingefahren.
Mit unserer Liebe schwimmen wir gegen den Strom
und ab und an blitzen diese vergangenen Tage wieder auf.“

Und weiter heißt es:

„Halte den Fluss deiner Tränen zurück und lass mich in deine Augen schauen.
Halte deine Tränen zurück, so dass ich innehalten und an deiner Seite sein kann.“

Ein Song, der die Trennung zwischen zwei Menschen verarbeitet, die sich mögen. Ein autobiographischer Song, den James Bay schrieb, als er nahezu ein Jahr lang von seiner Familie, von seinen Freunden getrennt war. Ein Song, der sagt: Auch wenn wir uns nicht sehen – unsere Freundschaft, unsere Beziehung bleibt erhalten. Denn es gibt etwas, dass auch Entfernungen zwischen Menschen überdauert, etwas, das stärker ist als die körperliche Nähe. Ein unsichtbares Band, das uns verbindet. – Auch eine Möglichkeit, über Dinge zu philosophieren, die nicht greifbar und beweisbar sind, aber doch existieren. James Bay und Hold Back The River.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere