Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Tracy Chapman – Baby I Can Hold You

Juni 1988. Rund fünf Wochen vor dem 70. Geburtstag des inhaftierten Schwarzenführers  Nelson Mandela gibt sich die Creme de la creme der Pop und Rockmusik ein Stelldichein im Londoner Wembleystadion. 72.000 Menschen im Stadion und Millionen weltweit an den Bildschirmen verfolgen den Kurzauftritt einer nahezu unbekannten jungen Frau. Tracy Chapman.

Gleich zweimal steht Tracy Chapman während des Sympathiekonzerts für Nelson Mandela auf der Bühne: Als nämlich nach ihrem eigenen Auftritt Stevie Wonders Computerprogramm ausfällt, schnappt sie sich noch einmal die Gitarre und überbrückt die unfreiwillige Pause. Wie viele andere fordert sie Freiheit. Freiheit für alle Schwarzen und für Nelson Mandela.

Einspielung „Crossroads“

20 Monate später wird Nelson Mandela freigelassen. Zu diesem Zeitpunkt ist Tracy Chapman längst ein Superstar. Dabei weiß die Sängerin genau, wovon sie sing: Denn die gebürtige Amerikanerin kennt sich aus in der Trostlosigkeit us-amerikanischer Slums. Wir brauchen dringend eine gewaltige Veränderung, singt sie, so etwas wie eine Revolution der Gerechtigkeit.

Einspielung „Talking bout a Revolution“

Von Beziehungsproblemen singt Tracy Chapman, davon, wie es sich anfühlt, zu den Randgruppen der Gesellschaft zu gehören. Der Vater trinkt, die Mutter läuft davon – das sind die Realitäten, in denen viele Jugendliche aufwachsen. Die würden am liebsten mit einem schnellen Auto davonfahren. Irgendwohin. Hauptsache, dort lässt sich der Traum erfüllen – der Traum von Frieden, Freiheit und einem kleinen bisschen Geborgenheit

Einspielung „Fast Car“

Geborgenheit – die findest du nur in der Nähe eines Menschen, der dich liebt, der für dich da ist. Und trotz aller Liebe: Da gibt es immer wieder Verletzungen, immer wieder Enttäuschungen. Schlimm, wenn man die nicht eingestehen kann. Schlimm, wenn man es nicht schafft, um Vergebung zu bitten. Denn Vergebung ist ein Geschenk auf dem Weg zu einem besseren Miteinander. Ein Gedanke, nicht nur für eine Zeit, in der man gute Vorsätze fasst. Eine Haltung für jeden Tag! Tracy Chapman und ihr Song über das Verzeihen: Baby I Can Hold You.

Einspielung „Baby I Can Hold You“

Tracy Chapman: Baby I Can Hold You, in: ders.: Tracy Chapman, Elektra/Warner 1988 bei amazon

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere