Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Young, Neil – Rockin‘ In A Free World

Darf er oder darf er nicht – diese Frage treibt die Fans von Neil Young in diesen Tagen genauso um wie den Musiker selbst. Darf also Neil Young US-amerikanischer Staatsbürger werden? Wie nämlich auch Bryan Adams, der mittlerweile verstorbene Leonard Cohen oder die Männer der legendären Bachman-Turner Overdrive ist Neil Young Kanadier. Jetzt will er also US-amerikanischer Staatsbürger werden. Das Problem:

Weil Young bis vor ein paar Jahren Marihuana konsumiert hat, könnte es ihm am „Good Moral Character“ mangeln. Im Klartext: Wenn jemand gegen Bundesrecht verstößt, wird das nichts mit der Einbürgerung. So ist das nun mal in der freien Welt. – Genau diese freie Welt hat Neil Young besungen. Hat klar gemacht, dass er sie liebt. Aber dass sie auch ein paar Ecken und Kanten hat, an denen noch einiges zu tun ist. Damit nämlich aus der freien Welt auch eine gute freie Welt wird. In „Rockin‘ In The Free World“ hört sich das so an:

„Unsere Landesfarben liegen auf der Straße, Rot, Weiß und Blau,
Leute treten ihre Schuhe darauf ab. Andere Leute schlafen in ihren Schuhen.
Wir lassen tausend Lichter leuchten für den obdachlosen Mann,
Wir haben eine freundlichere, sachtere Hand am Maschinengewehr.
Wir haben Kaufhäuser und Toilettenpapier, Styropor-Schachteln für die Ozonschicht.
Wir haben einen Mann aus dem Volk, der sagt, er sei die Hoffnung für uns.
Wir haben Treibstoff zum Verbrennen. Wir haben Straßen zum Fahren.“

Als „Rockin‘…“ vor 30 Jahren erschien, war der Song eine genaue Analyse der damaligen politischen Situation: In verschiedenen Ländern des Nahen Ostens traten Menschen die US-amerikanische Flagge mit Füßen; George W. Bush senior

verlangte nach 1.000 Lichtpunkten für ein besseres Amerika; und der Baptistenpfarrer und Präsidentschaftskandidat Jesse Jackson rief dazu auf, sich für die Hoffnung auf ein besseres Leben einzusetzen. Als in dieser Situation eine Tour durch die damalige UdSSR platzte, griff Young einen Satz seines Gitarristen Frank Sampedro auf: Wir müssen uns weiterhin mit Musik für die Freiheit der Welt einsetzen. „Keep On Rockin‘ In A Free World.“ Und nur am Rande: Dass Neil Young unbedingt US-amerikanischer Staatsbürger werden will, hängt auch mit den dortigen Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr zusammen. Bei denen will Neil Young nämlich unbedingt seine Stimme abgeben. Und dass er kein Freund von Donald Trump und dessen Republikanern ist, ist ja hinreichend belegt. Neil Young und „Rockin‘ In The Free World“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere