Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Chapman, Tracy – Material World

Die Wiedervereinigung Deutschlands, heute vor 23 Jahren, und danach die Einführung der D-Mark. Davon haben sich viele Menschen so Einiges versprochen: nicht nur Freiheit und Demokratie, sondern vor allem auch mehr Wohlstand. Doch andere sagen: Das ist nicht alles.

Wer nur an das Materielle denkt, der macht sich selbst zum Sklaven. So sieht das auch Tracy Chapman in ihrem Song „Material World“ aus dem 1986 erschienenen Album „Crossroads“. In diesem Lied hält Chapman der schwarzen Elite in den USA den Spiegel vor und singt: „Ihr habt euch verkauft, damit ihr aufsteigen konntet. Ihr habt eure Vorfahren verraten, die für ganz andere Werte gestorben sind. Ihr tut so, also wärt ihr religiös, aber ihr betet zu einem ganz anderen Gott. Und dieser Gott ist für Chapman einer, den Menschen erschaffen haben, eben die materialistische Welt. Und der legen sich die Menschen selbst in Ketten. „Material World“ ist ein kämpferischer Song, so wie viele andere von Tracy Chapman auch. Und ich finde, er ist nicht nur eine Warnung und Mahnung an Tracy Chapmans Landsleute, sondern auch an uns. Dass wir bei allem Streben nach materiellen Werten die anderen nicht vergessen: nämlich Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.

Tracy Chapman – Crossroads bei amazon

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere