Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Chapman, Tracy – Fast Car

Der Kampf um Freiheit im Nahen Osten und Nordafrika nimmt immer größere Ausmaße an. Und schon heute kann man davon ausgehen: Nicht mehr allzu lange, und es wird die ersten Pop- und Rocksongs geben, die die Emotionen dieses Kampfes festhalten. Die Sehnsucht der Menschen nach Freiheit, nach Arbeit und einem kleinen bisschen Wohlstand. die Hoffnung, Ängste und Unterdrückung hinter sich zu lassen. So etwas ist nicht neu. Die Musikerin Tracy Chapman hat schon vor Jahren Songs zu diesem Thema gemacht. Die Südafrikanerin sang für die Freiheit von Nelson Mandela. Sie erklärte in einem ihrer Songs, wie eine Revolution in ihrem Land vorbereitet werden könnte. Heute weiß man: Tracy und ihre Landsleute haben längst gewonnen. Dabei gab es eine Zeit, in der ihre Träume und Hoffnungen zu zerbrechen drohten. In ihrem Song „Fast Car“ singt sie:

„Du hast einen schnellen Wagen, ich will eine Fahrkarte. Irgendwohin!
Vielleicht kommen wir ja gemeinsam irgendwohin. Jeder andere Ort wäre besser.
Nur über die Grenze, in die Stadt. Du und ich, wir bekommen bestimmt beide Arbeit.
Weißt du, mein alter Herr hat ein Problem. Er hängt an der Flasche. So ist das!
Er sagt, sein Körper ist zu alt zum Arbeiten.
Ich sage, sein Körper ist zu jung, um so auszusehen!
Meine Mutter ist ihm weggelaufen. Sie wollte mehr vom Leben, als er ihr gab.“

Der Rest ist vorhersehbar: Die Sängerin schlüpft in die Rolle der Tochter, bricht die Schule ab, kümmert sich pflichtgemäß um ihren trinkenden Vater, jobbt an der Supermarktskasse. Als ein Typ mit einem schnellen Wagen vorbeikommt, setzt sie ihre Hoffnungen auf den. Irgendwohin, nur weg hier. Doch das System ist stärker: Jahre später sitzt sie immer noch an der Kasse. Der Typ mit dem schnellen Wagen kümmert sich mehr um seine Freunde als um die gemeinsamen Kinder, hängt an der Theke, hat keinen Job. Ganz, ganz langsam sterben die Hoffnungen, die Ziele, die Träume von einem kleinen bisschen Wohlstand und Freiheit. Und mittendrin die Erkenntnis: Ihren Hoffnungen hat sie auf den Falschen gesetzt.
1988 sang Tracy Chapman ihren Song von Freiheit und Frieden. Ein Traum, der sich in diesen Tagen für viele Menschen zu erfüllen beginnt. Ein Traum, für den Menschen ihr Leben riskieren. Einer, der nur dann zur Realität wird, wenn man einen starken Glauben hat und auf das richtige Pferd setzt. Tracy Chapman und Fast Car.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere