Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Bailey, Judy – Spirit of Freedom

DD: Die Amerikaner müssen bis Montag warten, die Japaner sogar noch eine knappe Woche länger. Bei uns erscheint bereits morgen das offizielle Album der FIFA zur Fußballweltmeisterschaft. „Listen UP!“ heißt es, und mit dabei sind R. Kelly, Shakira, Wyclef und Angelique Kidjo. Und eine Frau aus Deutschland…

KD: Ja, das ist Judy Bailey, geboren in London, aufgewachsen auf Barbados als Nachbarin von Reggaestar Eddy Grant. Judy lebt in der Nähe von Düsseldorf – mit ihrem deutschen Mann und ihren mittlerweile drei Kindern. Der jüngste Sohn wurde erst im letzten Jahr geboren. Aber trotz der drei kleinen Kinder ist Judy mit Familie und Band ständig weltweit auf Tour. Und ganz wichtig: Judy und ihr Mann sind bekennende Christen.

DD: Genau deshalb bist du aus der Kirchenredaktion von harmony.fm ja jetzt auch hier bei mir. Bekennende Christen – was bedeutet das für die Musik?

KD: Judy betrachtet in all ihren Songs das Leben immer aus christlicher Weltsicht. Da geht es um Versöhnung, um das Anerkennen von Schuld, um die Liebe Gotte, um gelebte Nächstenliebe – also alles fromme Themen. Und so ist selbst Judy auch: Sie spielt in Clubs, in Kirchen, in Gefängnissen und Flüchtlingslagern – und war auch bei den Weltjugendtagen in Köln und in Sydney / Australien dabei – vor 250.000 Zuhörern. Und Judy Bailey ist Botschafterin des christlichen Hilfswerks World Vision.

DD: „Spirit of Freedom“ heißt der WM-Song von Judy Bailey. Geht´s dabei auch um Christliches?

KD: Jain! Im Vordergrund steht natürlich die Freude am Fußball. Aber wir sollen über den Song der afrikanischen Kultur näher kommen, verstehen, wie Afrikaner denken und leben, sie bei allen denkbaren Unterschieden als gleichwertige Menschen akzeptieren. Das ist auch ein Stück friedliche Völkerverständigung – oder wie Judy Bailey vielleicht jetzt sagen würde: Wir sind alle gleichermaßen Kinder Gottes. Kinder, die den Geist von Gottes Liebe, die den Geist der Freiheit atmen sollen.
Info:

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere