Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Kygo with Avicii & Cavazza, Sandro – Forever Yours (Avicii Tribute)

„Forever Yours“ heißt der Song, mit dem aktuell Kygo und Sandro Cavazza erfolgreich sind. Das Besondere: Mit dabei ist auch der schwedische DJ Tim Bergling alias Avicii. Bekanntlich nahm der sich vor gut zwei Jahren das Leben. Im letzten Jahr, passend zum schwedischen Nationalfeiertag am 6. Juni, erschien ein posthumes Album mit Avicii-Songs. Songs, die nahezu fertig waren, als Avicii verstarb. An der aktuellen Veröffentlichung „Forever Yours“ musste mehr gearbeitet werden. Lediglich eine frühe Version hatte Avicii noch selbst beim Ultra Music Festival in Miami vorgestellt. Auf Bitten seiner Familie, so heißt es,

habe der Produzent Kygo den Titel fertiggestellt. Hört man den Song vor dem Hintergrund von Aviciis Freitod, ist es ein trauriger Song:

„Jedes Mal, wenn ich dein Gesicht sehe, sehe ich, dass über dir eine Wolke hängt.
Auf so eine wunderschöne Weise ist da Poesie mit deiner Einsamkeit verbunden.
Du wirst niemals versuchen müssen, nach den Regeln anderer zu leben.
Es werden nur du und ich sein, zusammen in großen Höhen.
Oh, du solltest dich von mir lieben lassen. Halte mich jetzt für immer.
Oh, ich werde an dich denken. Sag mir, ich gehöre für immer dir.“

Ein Anflug von Traurigkeit, der bei einer Person immer vorhanden ist? Meistens wirken die Brüche im Leben eines Menschen sogar faszinierend auf andere, ja, sogar anziehend. Derjenige, der einem gebrochenen, im Extremfall sogar psychisch kranken Menschen gegenübersteht, weiß meistens nicht, was mit ihm selbst passiert. Bis es zu spät ist. Und man sich die resignierte Frage stellt, wie es überhaupt soweit kommen konnte.

Das Avicii-Tribute-Album im letzten Jahr, „Forever Yours“ jetzt: So wird nicht nur das Gedächtnis an einen herausragenden Künstler und empfindsamen Menschen bewahrt – so wird auch das Bewusstsein geschärft, dass viele Menschen in unserer Gesellschaft sichtbar oder unsichtbar leiden. Denen es so geht, wie Aviciis Familie in ihrem Nachruf schrieb: „Er hat wirklich gerungen mit dem Nachdenken über den Sinn, das Leben, das Glück. Jetzt hat er es nicht länger geschafft. Er wollte Frieden haben.“
Einem Menschen den Frieden zu schenken, den er sucht – bei psychisch Kranken ist dies eine übergroße Aufgabe, eine Aufgabe für Profis. Deshalb haben Aviciis Eltern eine Stiftung gegründet, die hier helfen soll. Trotzdem kann jeder seinen Mitmenschen ein bisschen helfen, das Leben zu meistern. Gerade dann, wenn die Zeiten schwierig sind. „Forever Yours“ fordert dazu auf. Kygo mit Avicii und Sandro Cavazza: Forever Yours.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.