Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Schulte, Michael – Keep Me Up

Mit Casting-Shows ist das so eine Sache: Die meisten Gewinner kennt nach kurzer Zeit kein Mensch mehr. Aber es geht auch anders. Das beweist ein Interpret, der 2012 bei „The Voice Of Germany“ gerade einmal auf Platz drei landete; und immer noch erfolgreich ist: Michael Schulte. Die deutsche Antwort auf Ed Sheeran, hieß es anfangs augenzwinkernd – ein schönes Prädikat für den deutschen Singer-Songwriter. Quasi hinaus aus dem schleswig-holsteinischen Eckernförde in die große weite Welt der Pop-Spitzenklasse. – Im letzten Oktober

veröffentlichte der 29jährige sein Album „Highs And Lows“. Im Januar schob er schon wieder einen neuen Song nach: Keep Me Up.

„Du hältst mich aufrecht, weil du mir Liebe gibst.
Du hältst mich aufrecht, weil du mir Liebe gibst. Deine Liebe.
Mein Herz schlägt heute Abend nur ein bisschen schneller.
Wenn wir reden, bleibt das Gefühl in meinem Inneren etwas länger.
Ich bewege mich auf das Äußerste zu.
Du sagst mir, dass du mich liebst, damit ich es nicht vergesse
Die ganze Nacht fühle ich dich. Du bist in meinen Gedanken, bist in meinem Kopf.
Alles, was ich will, ist etwas mehr Zeit. Alles, was ich brauche, bist du an meiner Seite.
Ich halte meine Augen offen, weit offen und hoffe, dass du mich aufrecht hältst.“


Michael Schultes „Keep Me Up“ handelt von zwei Menschen, die sich gegenseitig glücklich machen. Vielleicht ist das ja genau das, was Christen als Sinn des Lebens bezeichnen: dazu auf der Welt zu sein, um für einen anderen Menschen da zu sein; ihn aufrecht zu halten – in guten, wie in schwierigen Zeiten, wie es heißt. Natürlich ist in schwierigen Zeiten die Hilfe durch andere Menschen besonders wichtig. In Zeiten wie diesen, in denen die Coronakrise das tägliche Leben einschränkt. Gerade da braucht es die Verständnis, Hilfe und das Bemühen, das Leben so erträglich wie möglich zu machen. Und sich gegenseitig Halt zu geben. Michael Schultes Song könnte ein Anlass sein, neu über sein Leben nachzudenken: es neu zu sortieren, sich zu fragen, was wirklich an erster Stelle stehen sollte. Wie leicht kann man selbst zu einer Stütze für andere werden? Und vielleicht auch erfahren, wie das ist, selbst von anderen aufrecht gehalten zu werden. Ach ja: Damit warten muss man natürlich nicht bis zum Ende der Krise. Anfangen kann jeder sofort. Menschen, die darum bitten, gehalten zu werden, gibt es genug. Einer von ihnen: Michael Schulte: Halte mich aufrecht! Keep Me Up!

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere