Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Younotus & Schulte, Michael – Bye Bye Bye

Seit mittlerweile sieben Jahren machen die beiden DJs und Produzenten Tobias Bogdon und Gregor Sahm zusammen Musik – man kennt die beiden Berliner unter dem Projektnamen Younotus. Ziemlich genau ebenso lange kennen die beiden den Mann aus der Nordspitze Deutschlands, Michael Schulte. Zwar haben die drei auch schon zusammen Songs geschrieben. Doch noch nie einen gemeinsamen Song veröffentlicht. Aber irgendwann ist immer das erste Mal. So auch bei Younotus und Michael Schulte. Mit „Bye Bye Bye“ ist ihre erste gemeinsame Scheibe in den Charts.

„Montags ein Gefühl, als würde es mir das Herz brechen,
am Dienstag an einen brandneuen Start denken.
Aber der Mittwoch bringt Erinnerungen zurück an deine Liebe,
die ich nie losgelassen habe.
Am Donnerstag schlagen meine Gedanken Purzelbaum,
am Freitag schlägt mein Herz laut.
Das sind die Tage, die dich meilenweit wegbringen von mir.
Aber jetzt lassen wir alles hinter uns.“

Der Text lässt auf eine typische Wochenendbeziehung schließen. Die Art und Weise, wie die drei Musiker das „Warten unter der Woche“ beschreiben, ist fast schon poetisch. Aber in die Freude auf das Wiedersehen mischen sich auch Sorgen. Die Angst nämlich, dass sich etwas an der gemeinsamen Liebe geändert hat:

„Nimm mich mit an einen Ort, an dem es kein Vielleicht gibt.
Ich habe mich so sehr nach dir gesehnt. Mach mich nicht kaputt.“

Umso schöner, wenn sich beim Wiedersehen zeigt: Trotz aller Sorgen ist alles in Ordnung. Und so entsteht der Wunsch, aus dieser immer wieder quälenden, nervenden Situation auszubrechen. Im Song klingt das so:

„Aber jetzt lassen wir alles hinter uns.
Vielleicht können wir weglaufen und dann tschüss.“

Was aber im „richtigen Leben“ meistens nicht funktioniert. Und so fängt nach einem gemeinsamen Wochenende wieder eine Woche der Trennung an, eine Woche, in der sich derselbe Herzschmerz wiederholt.
Zwar hebt der Songtitel „Bye Bye Bye“ den Abschied hervor, also das Negative. Inhaltlich aber ist der Song positiv. Seine Botschaft: Auch wenn man im Leben Durststrecken überstehen muss – irgendwann kommt man aus seinen Problemen heraus, überwindet sie. Selbst ein Rückfall in schwierige Lebenssituationen kann man überstehen. Vor allem, wenn man sich auf seinen Partner verlassen kann und die Probleme gemeinsam angeht. Am Ende führt der gemeinsam gegangene Weg zu einem neuen Hoch, zu neuen Erfolgen. So wie die erfolgreiche Kollaboration von Younotus und Michael Schulte und „Bye Bye Bye“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar