Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Stapp, Scott – Purpose For Pain

Scott Stapp hat wirklich harte Zeiten hinter sich. Mit Creed Anfang der 2000er zu einer der erfolgreichsten Bands der Millenniumära zählen und nur 10 Jahre später so am Abgrund zu stehen. Harte Drogen wie Chrystal Meth waren zu seinem Begleiter geworden. Er halluziniert, sieht- nach eigenen Erzählungen- einen Engel auf der Motorhaube sitzen

und folgt diesem einen Monat durch die USA. Am Ende steht die Ehe vor dem Aus und die Psychiatrie wird zu seinem neuen Lebensraum.
Und Stapp zieht sich aus dem Sumpf. Mit professioneller Hilfe geht er seine Drogensucht an und das erfolgreich. Seine Frau zieht die eingereichte Scheidung zurück und Stapp startet wieder musikalisch durch. Seine erste Single ist vor genau einem Jahr veröffentlicht worden: Purpose for pain.

Der Text beschäftigt sich – wie zu ahnen- mit Stapps Vergangenheit. Er beschreibt, wie hart es ist, sich aus so einer Krise wieder heraus zu kämpfen. Und er stellt klar, dass es sich lohnt, an der Hoffnung festzuhalten. Alles hat einen Sinn, auch ein solch schmerzhaftes Tief. Da heißt es:

“Es muss mehr geben.
Denn dieses Leben ist verrückt.
Muss das umdrehen
Und finde den Zweck für Schmerzen.
Es gibt so viel zu verlieren.
Ja, es steht so viel auf dem Spiel.
Muss das umdrehen.
Und finde den Zweck für Schmerzen.”

Aus einer Krise gestärkt hervorgehen. Experten bezeichnen das als Resilienz. Für mich

ist der christliche Glaube so ein Faktor, der mir in Krisen Kraft gibt. Denn ich weiß, dass ich gar nicht unfehlbar sein soll. Dass ich geliebt und gewollt bin, mit allen Krisen und Tiefschlägen. Alles hat einen Sinn. Ich muss nicht immer stark sein. Und wenn ich mal kraftlos bin, dann kann ich diese Zeit so viel besser annehmen.
Scott Stapp mit Purpose for pain.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere