Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Eilish, Billie – Everything I Wanted

Irlandkenner wissen: Elisabeth, die große Heilige, heißt auf Gälisch „Eilish“. Und Eilish ist auch der zweite Vorname von Billie Eilish Pirate Baird O’Connell, kurz: Billie Eilish. Eine 19jährige, die in der Musikszene als „das große neue Ding“ gilt. Und in der Tat ist ihre Karriere bemerkenswert: in einer irisch-stämmigen Musikerfamilie mit Wohnsitz Los Angeles aufgewachsen, nicht zur Schule gegangen, sondern zu Hause unterrichtet; mit acht Jahren

im Kinderchor, mit 14 einen vom großen Bruder Finneas geschriebenen Song auf SoundCloud veröffentlicht; und mit mittlerweile 19 Jahren die jüngste Musikerin, die einen Song für einen James-Bond-Film singt. Für den nächsten, den 25sten! – Ganz empfindsame Texte schreibt Billie Eilish. Vielleicht, weil sie am Tourette-Syndrom leidet: einer Erkrankung des Nervensystems, die äußerlich motorische Ticks hervorbringt: besonders auffälliges Augenblinzeln, Grimassenschneiden, das Nachahmen von Geräuschen oder von Handlungen anderer. Einer ihrer beeindruckenden Texte steckt in der aktuellen Single „Everything I Wanted“.

„Ich hatte einen Traum: Ich bekam alles, was ich wollte. Nicht das, was du denkst.
Wenn ich ehrlich bin: Es könnte ein Alptraum sein für jeden, der sich Sorgen macht:
Ich dachte, ich könnte fliegen. Also sprang ich von der Golden Gate Bridge.
Niemand weinte. Niemand nahm Notiz davon. Ich sah sie alle da stehen,
dachte, es würde sie interessieren.
Ich versuchte zu schreien. Aber mein Kopf war unter Wasser!
Sie nannten mich schwach. Als ob ich gar kein Mensch wäre.“

Sie habe noch nie geraucht, nie Drogen genommen. Aber sie habe Erfahrungen mit Depressionen, sagte Billie Eilish der BBC im Interview. Einer ihrer Albträume ist der von ihrem Todessprung von der Brücke, den niemand interessiert. – Was bedeutet aber das eigene Leben, wenn man alles hat, was man sich wünscht, aber niemanden, der sich sorgt? Unter diesem Aspekt passt auch „Everything I Wanted“ gut in Billies aktuellen Longplayer: Die heißt „When We All Fell Asleep, Where Do We Go?“. Und sie berührt die großen Fragen des Seins: Wo komme ich her? Was wird nach diesem Leben sein? Wozu lebe ich eigentlich? – In ihrem Bruder Finneas hat Billie Eilish jemanden, der für sie da ist, ihr Halt gibt. Auf ihn könne sie sich verlassen. Immer, so die Sängerin. – Weil das das Größte ist, was sie sich wünschen kann, widmet sie ihrem Bruder Finneas diesen Song: Billie Eilish, „Everything I Wanted“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere