Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

OneRepublic – I Lived

Der US-Bundesstaat Colorado ist vor allem durch eines bekannt: durch die legendäre Gebirgskette der Rocky Mountains. Doch seit ein paar Jahren lässt ein weiterer Umstand Colorado in den Blickpunkt rücken: Rock- und Popfans kennen Colorado nämlich als Heimat von Sänger Ryan Tedder und Gitarrist Zach Filkins. Mit drei Kumpels bilden die seit 2002 die Band One Republic. Bis die damals noch unbekannte Band im Jahr 2006 ihren ersten Plattenvertrag erhielt, wurden ihre Songs im Web mehr als 22 Millionen Mal geklickt! Mittlerweile ist Ryan Tedder ein gefragter Songwriter – nicht nur für One Republic. James Blunt, Beyonce, Leona Lewis, Maroon 5 und andere ließen sich von ihm ihre Songs auf den Leib schreiben. Ob in Til Schweigers Film „Zweiohrküken“ oder als Hymne von Fußballübertragungen der letzten Weltmeisterschaft im ZDF – immer wieder sind Songs von One Republic zu hören. Sieben Singles koppelte die Band allein vom letzten Album „Native“ aus! Eine davon: „I Lived“ – von Ryan Tedder für seinen vier Jahre alten Sohn geschrieben.

„Ich hoffe, du traust dich zu springen, ohne Angst vor dem Fallen zu haben.
Ich hoffe, du hast rechtzeitig eine Wand gebaut, wenn das Wasser steigt.“

Sätze, die einen Vater zeigen, der für seinen Sohn nur das Beste wünscht. Das allerdings ist nicht unbedingt immer
das Bequemste. Denn im Song heißt es weiter:

„Ich hoffe, wenn alle wegrennen, entschließt du dich zu bleiben.
Ich hoffe, dass du nie leiden musst. Aber wenn doch, dass du den Schmerz erträgst.
Ich hoffe, dass du dich verliebst, auch wenn es noch so sehr schmerzt.
Denn die einzige Art, dir sicher zu sein, ist alles zu geben, was du geben kannst.“

Ein ganz schönes Pfund, das der Vater seinem vierjährigen Sohn mit auf den Weg gibt. Aber auch eines, zu dem er sagt: Ich habe ebenfalls so gelebt. Gradlinig, ehrlich und, wann immer es sein musste, so stark, wie es die Situation erfordert. Und ich bin gut damit gefahren. Auch wenn es manchmal schwer war.
Und genau das wünscht dieser Vater seinem Sohn: Die untrügliche Zuversicht, dass er sein Leben meistern kann. Vielleicht, weil es einen Urgrund gibt, aus dem ein Mensch auch in schwierigen Situationen seine Kraft bezieht. Vielleicht heißt genau das: zu leben. One Republic und „I Lived“.

 

 

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere