Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Blues Brothers – Everybody Needs Somebody

Aretha Franklin, James Brown, Ray Charles, John Lee Hooker, Chaka Khan, Joe Walsh und Stephen Spielberg – sie alle sind mit mehr oder weniger großen Gastauftritten in der Komödie „The Blues Brothers“ zu sehen. Eine Komödie, in der die beiden legendären Schauspieler Dan Aykroyd und John Belushi völlig in den von ihnen gespielten Brüdern Elwood und Jake Blues aufgehen. Eine abgedrehte Nummer! Denn Jake, gerade aus dem Knast entlassen, besucht mit Bruder Elwood ein kirchliches Waisenhaus. Denn dort sind die beiden aufgewachsen.

Aber wegen Steuerschulden soll das Heim geschlossen werden. Jake und Elwood wollen helfen – doch die Heimleiterin lehnt ab. Sie ahnt, dass die beiden schrägen Brüder das Geld nur illegal beschaffen würden. Ausgerechnet im Gottesdienst kommt Jake die Erleuchtung: Man müsste die alte Band wieder zusammenbringen. Ein paar Konzerte könnten schnell die fehlende Kohle einspielen. Und weil Jake diese Erleuchtung ausgerechnet im Gottesdienst kommt, glauben sich die beiden Brüder von nun an „im Auftrag des Herrn unterwegs“. Und irgendwie sind sie das auch. Denn die Botschaft der Blues Brothers gipfelt in vier Zeilen aus dem Titel „Everybody Needs Somebody“:

„Es ist egal, wer ihr seid, auf welche Art ihr lebt, Erfolg habt oder gerade überlebt.
Es gibt ein paar Dinge, die uns alle gleich machen.
Dich, mich, euch da, jeden, wirklich jeden:
Jeder braucht irgendjemanden, den er lieben kann.“

Nicht nur jemanden, von dem er geliebt wird, sondern auch jemanden, den er selbst lieben kann. Was bedeutet: jemanden, um den man sich sorgt, für den man da ist; jemanden, dem man in schwierigen Situationen Halt gibt, dem man hilft, aus Lebenskrisen wieder herauszukommen. Eine schöne Botschaft. Das fand wohl auch der L’Osservatore Romano, die amtliche Zeitung des Vatikans. Die lobte nämlich den Film zu seinem 30sten Jubiläum als „katholischen Klassiker“. Um damit auszudrücken: sich um andere Menschen zu kümmern – das ist das, was das Christentum unter dem Stichwort Nächstenliebe als Aufgabe jedes Menschen versteht. Wer das umsetzt, wer also zum Beispiel wie Jake und Elwood durch sein Engagement dafür sorgt, dass ein Waisenhaus erhalten bleibt – der ist im Sinne des Films „im Auftrag des Herrn unterwegs“. Oder wie es bei den Blues Brothers heißt: Everybody Needs Somebody To Love.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar