Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

U2 – Pride (In The Name Of Love)

„In the name of Love – im Namen der Liebe“, das ist der wichtigste Satz von U2 in ihrem legendären Titel „Pride“, zu deutsch „Stolz“ – dem ersten ganz großen Hit aus dem Album „The Unforgettable Fire“. In „Pride“ geht es weniger um Stolz, vielmehr um die alles überwindende Macht der Liebe. Die vier Iren um Sänger Bono erzählen in „Pride“ von einem geheimnisvollen Menschen. „Einem Mann, der im Namen der Liebe auf die Welt kam wieder verschwand.“ Dieser Mann „im Namen der Liebe“, von dem U2 hier singen, wird nicht namentlich genannt. Bloß immer weiter beschrieben. Es geht um einen, der eingesperrt wurde. Um einen, den man schließlich mit einem Kuss betrogen hat. Die Beschreibungen treffen auf zwei Leute zu: Jesus Christus und Martin Luther King.
U2-Sänger Bono ist überzeugter Christ. Eines seiner Vorbilder: Martin Luther King. Der war schwarzer Bürgerrechtler und Pfarrer in den USA. Er engagierte sich dafür, dass Farbige und Weiße die gleichen Rechte haben. Großes Vorbild von Martin Luther King wiederum: Jesus Christus.
Um den geht es auch in diesem Lied. Jesus erzählte den Menschen vom Frieden, vom Gebot der Nächstenliebe, von ihrer himmlischen Heimat. Auf sein Fest, Ostern, feiern bald Menschen auf der ganzen Welt. Sie bereiten sich vor auf ein Fest der Liebe, die den Tod überwindet. Pride in the name of love!

U2, Pride (In The Name Of Love), in: ders., The Unforgettable Fire, Island / Universal 1984.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere