Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

U2 – In The Name Of Love

„In the name of Love – im Namen der Liebe“, das ist der wichtigste Satz von U2 in ihrem legendären Titel „Pride“, zu Deutsch „Stolz“ – dem ersten ganz großen Hit aus dem Album „The Unforgetable Fire“. In „Pride“ geht es weniger um Stolz, vielmehr um die Macht der Liebe, die alles überwindet. Die vier Iren um Sänger Bono erzählen in „Pride“ von einem geheimnisvollen Mann. „Einem , der im Namen der Liebe auf die Welt kam und wieder verschwand.“ Sein eigentlicher Name wird im Lied nicht genannt, Aber wenn man genau hinhört, weiß man, dass U2-Sänger Bono hier an Martin Luther King denkt. Er hat vor fünfzig Jahren gegen die Rassentrennung in den USA
gekämpft, dafür, dass Farbige und Weiße die gleichen Rechte haben. Ganz aktuell zeigt das der Film „Selma“, der jetzt in den Kinos läuft. Martin Luther King hat Widerstand geleistet und wurde erschossen, am 4. April in Memphis. Für U2-Sänger Bono war der schwarze Bürgerrechtler und Pfarrer ein Vorbild. Und ein großes Vorbild von Martin Luther King wiederum war: Jesus Christus. Um den geht es auch in diesem Lied. Er wird betrogen durch einen Kuss und getötet. Daran denken zurzeit Christen auf der ganzen Welt in der Fastenzeit. Aber die Botschaft von der Liebe bleibt und wirkt weiter. Genauso wie bei Martin Luther King.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar