Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Traveling Wilburys – Inside Out

Das Erstlingswerk einer neuen Band ist erfolgreich, sofort fordert die Plattenfirma das zweite Album. Die Band aber spielt nicht mit – und veröffentlicht nach Album Nummer eins gleich Album Nummer drei. Ein Scherz, den sich nur Superstars leisten können. Und genau die verbergen sich hinter der fiktiven Familienband Traveling Wilburys… eine der schönsten Bandgeschichten der Popmusik.

Eigentlich wollte Ex-ELO Chef Jeff Lynne nur eine Single B-Seite von Geroge Harrison produzieren. Weil er dazu aber das Studio von Bob Dylan buchte, guckte der mal rein und brachte gleich seinen Kumpel Tom Petty mit. Und weil Lynne sowieso gerade mit Roy Orbison arbeitete, machte der auch mit: Die Traveling Wilburys waren geboren. Und die verarbeiteten überraschend viele religiöse Motive. Zum Beispiel sangen sie über die so genannten sieben Todsünden – natürlich auf ihre Weise…

Einspielung „7 Deadly Sins“

In “Handle With Care” setzten die Traveling Wilburys auf ihre Weise die Idee der christlichen Nächstenliebe musikalisch um: Wenn jemand verletzt worden ist, dann musst du besonders sorgsam mit ihm umgehen. Und „End of The Line“ hatte gar das „Jüngste Gericht“ zum Thema. Ganz knackig auch Hits wie „She´s My Baby“

Einspielung „My Baby“

Doch zurück zu den eher religiösen Texten. Sei vorsichtig, der Teufel schlägt dir immer wieder mal ein Schnippchen – so die eindeutige Botschaft in „The Devil’s Been Busy“

Einspielung „The Devil’s Been Busy“

In “Inside Out” geht es um einen Menschen, der jeden Halt verliert, dessen Leben auf dem Kopf steht, dessen Innerstes sich nach außen kehrt. In so einer Situation sei vorsichtig, wohin du gehst, vorsichtig mit dem, was du sagst. Und denk mal über deine Zukunft nach, wie das weitergehen soll, so heißt es im Song.
Wie man sich aus dem Sumpf wieder befreien kann, davon singen die Traveling Wilburys nicht. Aber das wird ja aus den übrigen Songs der Band eh schon deutlich genug. Roy Orbison, George Harrison, Bob Dylan, Tom Petty und Jeff Lynne – es lohnt sich wieder einmal hinein zu hören, in die Traveling Wilburys und „Inside Out“

Einspielung „Inside Out“

Info:

  • Traveling Wilburys, alle benannten Songs in: ders., The Collection, 2 CDs zzgl. DVD, Rhino / Warner 2007
  • You Tube; (einbetten leider nicht möglich)
Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar