Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Petty, Tom – I Won’t Back Down

harmony.fm – ausgesprochen himmlisch. Zusammen mit den Kirchen in Hessen… und einem Musiker, dessen Todestag sich jetzt zum zweiten Mal jährt – nämlich Südstaatenrocker Tom Petty. Ich bin Nina Roth, Hallo!
Egal ob Solo oder mit seiner Band The Heartbreakers – Tom Petty schreibt Songs für die Ewigkeit. Zum Beispiel den Titel

„American Girl“, mit dem er den Durchbruch schafft.

Einspielung „American Girl“

Oder „Free Fallin‘“, ein Song über seine Wahlheimat Los Angeles.

Einspielung „Free Falling“

Ursprünglich stammt Tom aber aus Florida, und das hören seine Fans: Pettys Musik wird vom Blues der Südstaaten beeinflusst. Der Musik der Sklaven. Die hatten meist nicht viel mehr als ihre Lieder – und ihren Glauben. Die Songs der Sklaven handeln deshalb oft von biblischen Geschichten. In Anlehnung daran schreibt Petty den Titel „Jefferson Jericho Blues“.

Einspielung „Jefferson Jericho Blues“

Tom Petty schreibt keine Heldengeschichten. Er schreibt Songs über Träumer, über gescheiterte Existenzen, über Loser. Also über die Menschen am Rand der Gesellschaft, mit denen sich auch Jesus umgeben hat. Tom sagte einmal: „Ich schreibe Hymnen für Verlierer“. Genau so eine Hymne ist der Song „Even The Losers“.

Einspielung „Even The Losers”

Dabei verliert Tom nie die Hoffnung. „Ich gebe nicht auf“ – „I Won’t Back Down“ , das singt der Südstaatenrocker im gleichnamigen Titel. „Und wenn ich vor den Toren der Hölle stehe – ich gebe nicht auf!“. Eine Kraft, die man aus der Musik – und auch aus dem Glauben schöpfen kann. Das ist Tom Petty mit dem Mut-Macher „I Won’t Back Down“.

Einspielung „I Won’t Back Down“

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar