Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Lindenberg, Udo & Cooper, Alice – No More Mr. Nice Guy

Sie können es einfach nicht lassen: Zwei Alt-Rocker, beide seit den frühen 70er Jahren aktiv, jeder auf seine Weise als Schockrocker verschrien und beide lange Jahre mehr zugedröhnt als nüchtern: Udo Lindenberg hat sich für sein zweites MTV-Unplugged-Konzert Alice Cooper auf die Bühne geholt. Udo Jahrgang 1946, Alice Jahrgang 1948. Beide also im besten Rock-Rentner-Alter. Doch was die zwei da abziehen, ist absolut genial.

Udo sogar mal Deutsch, mal Englisch. Denn das muss einfach sein bei einem der großen alten Hits von Alice Cooper: No More Mr. Nice Guy.

„Ich war immer so ein süßes, süßes Ding, bis sie mich erwischt haben.
Ich öffnete Türen für kleine, alte Damen, ich half Blinden zu sehen.
Ich habe keine Freunde, weil die nämlich Zeitung lesen.
Sie können sich mit mir nicht sehen lassen. Und ich bekomme überall ‘ne Abfuhr.
Mein Hund hat mich heute ins Bein gebissen, meine Katze kratzte meine Augen aus.
Mama haben sie aus ihrem Freundeskreis geworfen und Papa muss sich verstecken.
Ich ging ganz unauffällig in die Kirche. Als sich alles erhob,
erkannte mich der Pfarrer und gab mir eins auf die Nase. Er sagte:
Du bist nicht mehr Herr Oberfreundlich, du bist nicht mehr Herr Saubermann.
Du bist krank, du bist obszön!”

1973 veröffentlichte Alice Cooper diesen Song – und er enthält eine wahre Geschichte. Denn weil die Band Alice Cooper mit Sex, scheinbaren Hinrichtungen und viel Blut auf der Bühne das Spießbürgertum dieser Welt schockierte, hagelte es heftige Kritiken aus der Kirchengemeinde. Denn schließlich war der Vater von Alice Cooper Pastor. Krank und obszön sei das, was Alice auf der Bühne mache, so der Vorwurf. Doch der sieht das bis heute gelassen: Ja, auf der Bühne gebe es viel schwarzen Humor und Nervenkitzel. Aber jenseits der Bühne sei er der Mann, der täglich in der Bibel lese, regelmäßig in die Kirche gehe, seit Jahren keinen Alkohol mehr trinke und seit über 40 Jahren mit derselben Frau verheiratet sei. Ein Heiliger sei er sicher nicht, aber sein Leben lebe er doch so, dass es Gott gefalle. Und Udo Lindenberg: Seit Jahren keine Drogen mehr, gelegentlich mal ein Eierlikörchen und immer noch in Sachen Frieden und sozialer Gerechtigkeit unterwegs. Einer, der auch schon mal die Geschichte von der Geburt Jesu aus der Bibel neu vertont und die Erlöse für die Renovierung einer Hamburger Kirche spendet. Zwei Rock-Veteranen, die voll im Leben stehen. Gott sei Dank! Udo Lindenberg und Alice Cooper mit No More Mr. Nice Guy.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar