Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Coldplay – Viva La Vida

Die neue Coldplay-CD war noch warm vom Pressen, da schossen die Spekulationen ins Feld: Was, bitte schön, bedeutet ein Titel wie “Viva La Vida Or Death And All His Friends”? “Es lebe das Leben oder der Tod und all ihre Freunde”, oder so ähnlich? Warum eine Mischung aus Spanisch und Englisch? Warum ein Bild aus der Französischen Revolution als CD-Cover? Und was meint dieser verworrene Songtext?

“Ich war mal der König der Welt. Das Meer teilte sich, sobald ich es befohlen habe.
Ich hatte alle Würfel in der Hand, und sah die Angst in den Augen meiner Feinde.
Hör, wie die Leute rufen: Der alte König ist tot, lang lebe der neue König. –
Meine Burgen waren auf Pfeilern aus Salz und Sand gebaut.”

Falls Sie immer noch rätseln – die Band hält sich mit Kommentaren zurück. Genau das aber erhöht den Reiz, doch noch die Inhalte zu verstehen. Vielleicht hiermit:

“Ich höre die Glocken Jerusalems, Chöre der Römischen Kavallerie singen ihr Lied.
Sei mein Spiegel, Schwert und Schild, mein Missionar auf fremden Schlachtfeld.
Revolutionäre warten auf meinen Kopf auf einem silbernen Tablett serviert.
Ich bin nur noch eine Marionette an einem einsamen Faden.
Oh, wer möchte heute noch König sein?”

Bei allen Unklarheiten, soviel ist klar: Der Song handelt von der Vergänglichkeit der Macht. Man soll keine Schätze auf Erden sammeln, wo Rost und Motten sie zerstören, heißt es sinngleich in der Bibel. Und modern möchte man hinzufügen: Das Leichenhemd hat keine Taschen mehr.
Coldplay verdeutlichen das am Beispiel der französischen Revolution: Manch mächtiger Herrscher landete schneller unter der Guillotine, als ihm lieb sein konnte. Und schnell war ein Nachfolger gefunden. So schnell, dass man fast ausrufen konnte: “Der König ist tot, es lebe der König!” Theologen würden jetzt argumentieren, dass die einzige dauerhafte Macht bei Gott liegt. Coldplay machen das anders: Sie bemühen – kaum merklich – Beispiele aus der Bibel: Die Macht, das Meer zu teilen, hatte der biblischen Moses von Gott bekommen. Der Kopf von Johannes dem Täufer landete auf dem Silbertablett, weil er es gewagt hatte, seinem König Vorwürfe zu machen: Die Beziehung zu dessen Schwägerin hielt Johannes nicht für erlaubt. Für Christen gibt es ohnehin nur einen einzigen “König”, der endlos regiert.
Eins haben Coldplay allemal geschafft: Eine CD zu veröffentlichen, die Rätsel aufgibt, eine, mit der man sich beschäftigt. Und eine, auf der gute Songs “Marke Coldplay” sind. Viva La Vida ist einer davon.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar