Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Hasselhoff, David – I‘m Looking For Freedom

harmony.fm – ausgesprochen himmlisch. Zusammen mit den Kirchen in Hessen. Ich bin Siegfried Krückeberg von der evangelischen Kirche. Der Hit From Heaven ist heute “I‘m Looking For Freedom” – „Ich sehne mich nach Freiheit“ von David Hasselhoff.

Einspielung David Hasselhoff – I‘m Looking For Freedom

Ausgerechnet im Frühjahr 1989, also im Jahr des Mauerfalls, singt Hasselhoff diesen Song. In der Sendung „Wetten dass?“. Damit traf er bei den Deutschen den Nerv der Zeit. Weil die Menschen in der ehemaligen DDR damals für ihre Freiheit auf die Straße gingen. Sie hatten es satt, ständig bevormundet zu werden, bespitzelt und eingesperrt.

Doch im Lied von „The Hoff“, wie David Hasselhoff von seinen Fans genannt wird, geht es gar nicht um Politik, sondern um unsere persönliche innere Freiheit. Da erinnert sich ein Mann, wie er von zu Hause losgezogen ist. Sein Vater war reich, der Sohn hätte alles haben können. Nur keine Freiheit. Also verlässt er die Familie und seine Heimatstadt. Er macht Schulden, arbeitet schwer. Trotzdem: Die innere Freiheit findet er nicht.

Mich erinnert das an die Geschichte vom verlorenen Sohn in der Bibel. Da

lässt sich der Sohn das Erbe vorzeitig auszahlen, er geht fort und verprasst sein Geld. Und landet schließlich im Schweinestall. Da kehrt er reumütig nach Hause zurück. Er will bei seinem Vater arbeiten. Aber der nimmt ihn auf, ohne Vorwürfe. Er organisiert sogar ein Fest, ist glücklich, dass der Sohn zurückgekommen ist.

Beide Geschichten sagen mir: Richtig frei werden wir nicht, wenn wir nur davonlaufen. Sondern wir müssen uns mit den Menschen, die uns einengen, auseinandersetzen. Erst dann werden wir wirklich frei.
Siegfried Krückeberg, evangelische Kirchenredaktion

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar