Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Santos, Nico – Play With Fire

Bei Eltern und Großeltern war er Kult: der Melitta-Mann. Ab Ende der 1980er Jahre warb der in rund 130 Fernsehspots für gemahlenen Kaffee. Schauspieler Egon Wellenbrink spielte den Melitta-Mann. Der heute fast 75jährige hat drei kreative Kinder in die Welt gesetzt: ein Fotomodell, eine Schauspielerin und einen Sänger, Sohn Nico. Sehr erfolgreich, wie Songs mit Lena, Mark Foster, Bushido und Lost Frequencies, einer beim ARD-Tatort und zwei bei „Fuck ju Göthe 2“ und ein paar Singles zeigen. Künstlername:

Nico Santos. Die aktuelle Single: Playing With Fire.

„Es ist erst ein paar Tage her. Du musst gegangen sein und hast mich verzaubert.
Ich bekomme dich nicht aus meinem Kopf, singe: Oh Gott! Sie wird mein Tod sein!
Ich bin normalerweise nicht derjenige, der sich zum Narren macht.
Also, Bruder, sag mir, was muss ein Mann tun. Halb verrückt, verrückt nach dir.
Wenn du das Feuer bist, dann bin ich das Benzin!“

Knappe Zeilen, in denen alles enthalten ist: Hals über Kopf verliebt, mit dem Feuer gespielt, wie es im Songtitel heißt, und dann… ein Scherbenhaufen. Eine übergroße Explosion von Gefühlen, von denen am Ende nichts bleibt. Nichts, außer Herz-Schmerz und Trauer. Nur: Dabei darf es nicht bleiben. Im Song hört sich das so an:

„Ich muss da wieder raus. So ist das nun mal, wenn du dich verliebst.
Niemand sagt dir vorher, wie sehr das schmerzen kann.“

Für das „richtige Leben“ heißt das: Die Welt geht nicht unter, wenn du mal aufs Maul fällst. Wichtig ist aber,

dass du wieder aufstehst, kämpfst, nicht den Kopf in den Sand steckst. Nico Santos ist selbst ein gutes Beispiel dafür: Kurz nach seiner Geburt ziehen seine Eltern nach Mallorca. Dort muss Nico mit Deutsch, Spanisch und Katalanisch klarkommen, sein Abitur auf Spanisch machen. Nebenher kellnert er – und wird auf Mallorca zum Entertainer. Als er später in Köln studiert, kellnert er wieder und lernt dabei Lena Meyer-Landruth kennen – die Basis für einen gemeinsamen Song.
Immer nach vorne, immer weiter – Nico Santos lebt wie jemand, der sagt: Hilf dir selbst, dann hilf dir Gott! Vielleicht hat er ja wegen dieser Lebenseinstellung aus dem großen spanischen Wortschatz ausgerechnet das Wort „Santos“ als Künstlernamen gewählt. Denn das bedeutet so viel wie heilig – und könnte durchaus ein Hinweis auf Gottvertrauen sein. Aber dazu kann sich ja jeder selbst seine Gedanken machen. Genauso wie über diesen Song: Nico Santos und „Playing With Fire“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere