Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Depeche Mode – Wrong

Fans jubeln und sprechen von einem großartigen Comeback, Kritiker rümpfen eher die Nase: “Bald klingen sie wie ihre eigene Coverband”, textet zum Beispiel die renommierte FAZ. “Sounds of the Universe” heißt die brandneue CD von Depeche Mode. Ob diese Klänge tatsächlich für das Universum gemacht sind, bleibt zweifelhaft. In einem sind sich aber Fans wie Kritiker einig: Die Single “Wrong”, mit der Depeche Mode seit zwei Monaten ihr Album anschieben wollen, ist ein Knaller:

“Ich wurde geboren unter dem falschen Zeichen, im falschen Haus,
unter dem falschen Einfluss. Ich nahm den falschen Weg,
der in die falschen Richtungen führte. Ich war zur falschen Zeit, am falschen Ort,
aus dem falschen Grund und dem falschen Reim, falscher Tag, falsche Woche
Ich benutzte die falsche Methode, mit der falschen Technik.”

Aggressiv klingt das, verbittert, wenn Sänger Dave Gahan herausstößt, was in seinem Leben alles schief gelaufen ist. Und es geht noch heftiger:

“Ich marschierte zur falschen Trommel, mit dem falschen Abschaum
pisste die falsche Energie, benutzte sämtliche falsche Linien
und die falschen Zeichen mit der falschen Intensität.
Ich war auf der falschen Seite, in einem falschen Buch, mit der falschen Auslegung, am falschen Haken, machte die falsche Bewegung,
jede falsche Nacht zur falschen Melodie, gespielt bis es richtig klang.”

Sehnsucht, Sünde, Versuchung und quälendes Selbstmitleid, – genau das ist seit dreißig Jahren das Markenzeichen von Depeche Mode. Eine Art schmerzhafte Selbstgeißelung, die an das Klagen des biblischen Hiobs gegenüber Gott erinnert: Er ist sich keiner wirklichen Schuld bewusst, aber alles in seinem Leben läuft schief. Ein Thema, das die Menschheit seit Urzeiten bewegt!

Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass das Lamentieren wenig nutzt. Entweder man nimmt sein Leben mit einer gehörigen Portion Gottvertrauen in die Hand oder man stürzt ab und jammert verpassten Chancen nach. – Keine Frage, von den 80er Jahre Gruppe wie Human League, O.M.D. oder Soft Cell sind einzig und allein Depeche Mode immer noch topaktuell. Vielleicht deshalb, weil ihre Themen Menschen in ihrem tiefsten Inneren berühren. – Ab Juni sind Depeche Mode auch wieder bei uns zu sehen und zu hören – in garantiert wieder ausverkauften Hallen. Warum? Weil ihre Songs einfach zutiefst berühren. So wie ihre aktuelle Single “Wrong”.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere