Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Mullen, Nicole C., – Everyday People

Sendedatum: 23.01.2005

Als Zweijährige hatte sie zum ersten Mal ein Mikrophon in der Hand, mit zwölf schrieb sie ihre ersten eigenen Songs. Eigentlich wollte Nicole C. Mullen schon immer Sängerin werden, probierte es aber doch mit einer ordentlichen Ausbildung. Doch schon nach einer Woche fragte der Rechtsanwalt, bei dem sie angeheuert hatte: “Herzchen, was willst du wirklich machen?” Und nach ein paar gestammelten Worten sagte er: “Geh nach Hause … und werde wirklich Sängerin.” Der erste Job: als Background-Sängerin im Plattenstudio – für schlappe sechs Dollar die Stunde. Aber es war der erste Schritt zur Karriere.

Einspielung “The One”

“Themen für Songs liegen auf der Straße”, meint die engagierte Christin. So gibt´s auf der CD “Everyday People” einen Song über ein blindes Mädchen, das ertrank, ein anderer handelt von einem Freund, der viel zu früh verstarb, ein dritter über einen Mann, der sich in ihrer Kirchengemeinde für behinderte Kinder engagiert. “Ich singe zu einem verletzlichen Publikum in einer verletzenden Welt”, sagt Nicole. “Meine Aufgabe ist es, ein bisschen Hoffnung zu bringen.” Und das auch mit sanften Tönen.

Einspielung „I Am“

Eine von Nicole C. Mullen gegründete Initiative bietet verwahrlosten Mädchen Klei-dung, Zuwendung und Freundschaft. Im afrikanischen Ghana engagiert sie sich zudem für missbrauchte Mädchen. Die wurden bis hin zu Brandzeichen im Nacken als Sklaven gehalten. “Helfen, Zuhören, Raten – das bin ich. Aber ich bin keine Sängerin – ich singe nur. Ich gehöre zu den ganz alltäglich Leuten”, sagt sie. Und genau deshalb hat sie einen Titel von Sly & The Family Stone gecovert: Everyday People.

Einspielung “Everyday People”

Info: Mullen, Nicole C., CD Everyday People, Word 2004.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere