Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Queen & Bowie, David – Under Pressure

Ich bin Siegfried Krückeberg von der evangelischen Kirche. Der Hit from heaven ist heute: „Under Pressure“. Darin singen Queen und David Bowie vom ständigen Druck, der Menschen kaputt machen kann. 1981 haben sie den Song aufgenommen, ziemlich spontan, bei der Arbeit an einem ganz anderen Stück. Da haben Queen und Bowie

plötzlich etwas empfunden und ausgedrückt, was sehr, sehr aktuell klingt. Dass Menschen zusammenbrechen, wenn einfach zu viel von ihnen erwartet wird. Und das pausenlos, so wie der Bass, der das ganze Lied begleitet. Kein Wunder, dass bei zu viel Stress Beziehungen und Familien kaputt gehen, dass man sogar ausrastet und das Gefühl hat, man wird wahnsinnig. „Burn out“ nennt man das heute. Auch wer davon selbst nicht betroffen ist, kennt meist jemanden, der darunter leidet: vielleicht eine Kollegin, der Freund oder Partner. Oft merkt man zuerst gar nicht, dass sich jemand auf Dauer überfordert fühlt und keinen Ausweg mehr sieht. Gut, man stellt vielleicht fest: da ist jemand häufig unkonzentriert, zieht sich zurück oder ist immer wieder gereizt und schlecht gelaunt. Erst wenn man mal nachfragt, zeigt sich, dass dieses Verhalten so etwas wie ein Schrei ist: „Hol mich hier heraus!“ Aber wie kann ich helfen? Bestimmt nicht, in dem ich einfach weggucke und denke, das wird schon wieder. Queen und Bowie sagen: Nur Liebe hilft, Zuwendung. Dass man den anderen wahrnimmt und es wagt, auf ihn zuzugehen und zu fragen, wie geht es dir? Dass wir Anteil nehmen und dann gemeinsam versuchen, etwas zu ändern.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere