Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Pop, Iggy & Pierson, Kate – Candy

Der eine kam 1947 im Londoner Randale-Stadtteil Brixton als uneheliches Kind zur Welt, was damals als Schande galt; der andere war der Sohn eines Lehrers und ei-ner Sekretärin. Ende der 1970er Jahre verschlug es beide nach West-Berlin, zudem noch ins selbe Haus. Gemeinsam schufen sie den damals innovativsten Sound der Welt. Bei einer Passkontrolle hätte man die Namen David Robert Haywood Jones und James Newell Osterberg lesen können. Bekannt sind die Herren einem Millio-nenpublikum – aber natürlich eher unter ihren Künstlernamen: David Bowie und Iggy Pop. Iggy, mittlerweile 63 Jahre alt, steht immer noch mit nacktem Oberkörper auf der Bühne. Und manchmal lässt er nicht nur die sprichwörtliche Sau raus, sondern streckt seinem Publikum auch mal die blanke Kehrseite entgegen! Mit seiner Band „The Stooges“ gilt Pop als der Grandfather des Punk. Einen Platz in den Top 40 er-reichte er allerdings nur ein einziges Mal – und das mit weiblicher Verstärkung, näm-lich mit Kate Pierson von B-52. „Candy“ war ein simpler Lovesong – aber einer, der so richtig abgeht.

Natürlich geht es in dem Song um eine zerbrochene Liebe. Zuerst trauert er ihr hin-terher: ein besonders hübsches Mädchen aus dem Norden, das sein Herz in Flam-men gesetzt hat. Sie ließ einen Traum wahr werden, den nur er selbst kannte: Un-voreingenommene Liebe, Liebe ohne Verpflichtungen, ohne Bedingungen.
Dann entführt der Song den Hörer in das Seelenleben der Frau: Die fühlt sich, als ob sie ein Loch in ihrem Herzen hätte, vermisst ihn, hat aber irgendwie gelernt, sich nichts anmerken zu lassen. Letztlich der Refrain des Songs, in dem beide singen:

„Ich kann dich nicht loslassen. Das Leben ist so verrückt!“

Und wie verrückt das Leben ist! Wenn Sie genau hinhören: Der Refrain wird immer explosiver, gipfelt in einem wahren Aufschrei und zeigt: Liebe ist ein unsichtbares Band, dass die Liebenden miteinander verbindet. Es ist schon verrückt, wie Men-schen aneinander hängen können. Menschen, die sich gefunden haben, die fürein-ander geschaffen sind. So wie zumindest in diesem Song Kate Pierson und Iggy Pop: Candy.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere