Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Uriah Heep – Easy Livin’

Hardrock goes melodic. So hat sich die britische Band Uriah Heep bis heute von den konkurrierenden Größen Deep Purple oder Black Sabbath abgegrenzt. Mehrstimmige melodische Songs sind ihr Markenzeichen. So wie „Lady in Black“ oder „Free me“. Doch Ausnahmen bestätigen eben die Regel. Und so darf die Hardrock-Komponente auch ab und an mal durchblicken. Wie in der Single, um die es heute geht: „Easy Livin ́“.


Entstanden ist der Song 1972. Das Jahr, in dem die Band auf dem Zenit ihrer Musikerkarriere gestanden hat. Alles läuft super, die Platte „Salisbury“ hat sich verkauft wie geschnitten Brot und die Konzerthallen sind ausverkauft. Doch das alles hat eben auch seine Schattenseiten. Das Privatleben bleibt auf der Strecke und es stellt sich die Klarheit ein, dass Geld eben doch nicht alles ist. Die Umwelt glaubt das aber wohl. Und das wollen Uriah Heep mit diesem Song klarstellen – etwas ironisch- wie man gleich hört. Da heißt es:

„Dies ist eine Sache, die ich zuvor nie gekannt habe.
Sie heißt leichtes Leben.
Dies ist ein Ort, den ich zuvor nie gesehen habe.
Und ich habe verziehen.”

Erfolg ist toll und gibt einem ja auch Bestätigung. Doch – der ein oder andere von Euch wird es kennen – wenn man in dieser Leistungsgesellschaft mitschwimmen will, hat das auch seine Schattenseiten. Die Panik, zu versagen wird zum täglichen Begleiter. Sich in so schnelllebigen Zeiten Ruhe zu verschaffen und dem Sich-Zeitnehmen auch immer mal wieder Aufmerksamkeit zu schenken, das ist Erfolg. Der wird vielleicht nicht mit Geld aufgewogen, aber mit Gesundheit und Lebensqualität.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar