Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Whitesnake – Sailing Ships

Als sich Deep Purple im März 1976 mal wieder aufzulösen scheinen, gibt es gleich zwei Nachfolge-Gruppen: Ritchie Blackmore ging mit Rainbow an den Start. Und David Coverdale, Deep Purple-Shouter der Mark III und Mark IV-Formation, veröffentlicht ein Soloalbum, Titel White Snake. Ein Jahr später legt Coverdale nach: Mit dem Album Northwinds will er auf Tour gehen und sucht live-erfahrene Musiker. Daraus wird eine feste Band, die seit April 1978 den Namen Whitesnake trägt. Dass Coverdales Solo-LPs von Deep Purples Roger Glover produziert werden – geschenkt. Auch, dass Ex- Purple-Tontechniker Martin Birch ihn ersetzt und Purple-Keyborder Jon Lord über längere Zeit ein Gastspiel gibt – allesamt bekannte Launen der großen Deep Purple-Familie. Auffällig aber einzelne Songtexte von Whitesnake. Der von Sailing Ship wird später sogar in einem theologischen Fachbuch zitiert.

„Nimm mich mit dir, nimm mich weit weg und führe mich an eine entfernte Küste.
Lass dein Segelschiff über das Wasser gleiten, breite deine Flügel am Himmel aus.
Du flehst um Gnade, wenn du denkst, dass du deinen Weg verloren hast.
Du treibst allein dahin, wenn du all deine Hoffnung verloren hast.
Also finde deine Kraft wieder und du wirst sehen, du kontrollierst dein Schicksal.“

Ein Songtext, der Hoffnung gibt angesichts aller Probleme des Lebens. Wohl, weil in ihm der Glaube an eine höhere Macht zum Ausdruck kommt. Eine Macht, an der man sich orientieren kann und vor allem: die Kraft gibt, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen. Eine Macht jenseits dieser Welt. Für Christen ganz klar: Gott. Ihnen kann der Text sagen: Vertraue auf Gott, und du kannst Dinge tun, die du nicht für möglich hältst. – Eine Aussage, die auch mit dem Bandnamen vereinbar ist: die Schlange, bei uns meistens als Symbol für den Teufel verstanden, kann auch als Symbol für Christus stehen. Und weiß ist in der Mythologie die Farbe der Unschuld.

Sailing Ships – ein Song über die Reise des Lebens. Wohin die führt, hat jeder auch ein Stück weit selbst in der Hand. Gut, wenn er so etwas wie ein letztes, tiefes Vertrauen im Gepäck hat, mit dem er die Probleme des Alltags meistern kann. Hier sind Whitesnake und ihre Reise auf segelnden Schiffen: Sailing Ships.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar