Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Black Sabbath – Children Of The Grave

1934 beschreibt der Engländer Dennis Wheatley Roman in seinem Roman „The Devil Rides Out“ eine okkulte Handlung. Die findet über 30 Jahre später der Gitarrist der Polka Tulk Blues Band so spannend, dass er einen Song darüber schreibt. Und als wenig später Polka Tulk nach einem neuen Bandnamen suchen, nehmen sie einfach den Songtitel ihres Gitarristen: Black Sabbath. Den gleichnamigen Film

mit Frankenstein-Darsteller Boris Karloff, der meistens als Herkunft des Bandnamens genannt wird, hatte laut Gitarrist Tony Iommi bis dahin kein einziges Bandmitglied gesehen.
„Mit Satanismus hatten wir nichts am Hut“, sagt Sänger Ozzy Osbourne später sinngemäß. „Wir waren Hippies!“ Das erklärt zumindest die typischen Hippiethemen in Black Sabbath-Songs. Auf dem zweiten Album „Paranoid“ gibt es gleich zwei Anti-Kriegs-Songs, nämlich „War Pigs“ und „Electric Funeral“. Mit „Children Of The Grave“ vom Folge-Album „Master Of Reality“ werden die zur Trilogie.

„Revolution in ihren Köpfen – die Kinder beginnen zu marschieren
gegen die Welt, in der sie leben müssen, und gegen den Hass in den Herzen.
Sie sind es leid, dass man sie herumschubst und ihnen sagt, was sie zu tun haben.
Sie kämpfen um die Welt, bis sie gewonnen haben und wieder Liebe durch sie fließt.
Kinder von morgen leben in den Tränen, die heute fallen.
Wird die Sonne morgen aufgehen und Frieden bringen?
Muss die Welt im Schatten der Atomangst leben?
Können sie den Kampf für den Frieden gewinnen oder werden sie verschwinden?“

Die Welt zu einem besseren Ort machen, sich von der Lebensweise der Elterngeneration abwenden – der Vietnamkrieg, Rassendiskriminierung und die Ausbeutung der Schöpfung waren damals

Ursache für viele Protestsongs. Was damals begann, setzt sich fort: Ende der 1970er in der Friedensbewegung, heute, wo Jugendliche mit dem Schlagwort „Friday for Future“ eine Umkehr in der Gesellschaft fordern. Eine Umkehr übrigens, die schon vor 2000 Jahren von Jesus Christus verlangt wurde: weg vom Ich-Ich-Ich, weg von Vorteilsnahme, Lügen und Gewalt, hin zu Hilfe für den Mitmenschen, Achtung vor der Schöpfung Gottes. Und weil die Alten da zum Teil jämmerlich versagen, liegt die Hoffnung bei den Jungen. Die dürfen nicht aufgeben. Sonst werden aus den „Kindern von heute“, die, die ihr eigenes Grab mitschaufeln.
Vielleicht aktueller als uns lieb ist: Black Sabbath mit „Children Of The Grave“.

Unsere Empfehlungen für Sie


Linkin Park – In The End
Linkin Park – In The End

Zum Artikel


Of Monsters And Men – Little Talks
Of Monsters And Men – Little Talks

Zum Artikel


Wellington, Justin ft. Small Jam – Iko Iko
Wellington, Justin ft. Small Jam – Iko Iko

Zum Artikel

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.