Black Sabbath – Children Of The Grave

1934 beschreibt der Engländer Dennis Wheatley Roman in seinem Roman „The Devil Rides Out“ eine okkulte Handlung. Die findet über 30 Jahre später der Gitarrist der Polka Tulk Blues Band so spannend, dass er einen Song darüber schreibt. Und als wenig später Polka Tulk nach einem neuen Bandnamen suchen, nehmen sie einfach den Songtitel ihres …

Weiterlesen

Osbourne, Ozzy – Suicide Solution

„Candy is dandy… but liquor ist quicker!“ Als Ozzy Osbourne bei einem US-amerikanischen Dichter von Limericks diese Textzeile fand, setzte der Sänger noch eins drauf: „Wine is fine but whiskey’s quicker.“ Mit diesen Worten beginnt der Song „Suicide Solution“ von Ozzys erstem Solo-Album „Blizzard of Ozz“. Ozzy behauptete standhaft,

Weiterlesen

Osbourne, Ozzy – Dreamer

harmony.fm, ausgesprochen himmlisch. Zusammen mit den Kirchen in Hessen… … und dem Fürst der Finsternis – nämlich Ozzy Osbourne! Ich bin Nina Roth, hallo! Den großen Durchbruch schafft Ozzy in den 70ern – und zwar als Sänger und Frontmann der Hardrock-Band

Weiterlesen

Cooper, Alice – Hey Stoopid

27 Studioalben, 50 Jahre auf der Bühne. Alice Cooper ist ein Phänomen. Das Rock-Urgestein ist gerade erst 72 Jahre alt geworden und von Ruhestand ist noch lange keine Rede. Nach einer von Drogen geprägten Phase, kehrt Cooper Mitte der 80er clean auf die Bühnen zurück und feiert

Weiterlesen

Black Sabbath – War Pigs

„Generäle versammelt in Menschenmassen etwa wie Hexen bei schwarzen Messen, böse Gedanken, die Zerstörung planen. Zauberer sind dabei, Morde zu begehen. In den Feldern brennen die Körper, wenn sich die Kriegsmaschine zurückzieht. Tod und Hass für die Menschheit. Sie vergiften den Verstand, der einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Oh Gott! Politiker verstecken sich. Sie haben den …

Weiterlesen

Cooper, Alice – Hey Stoopid

Der Sänger in Zwangsjacke, Hinrichtungen durch Galgen, Guillotine oder den elektrischen Stuhl, Würgeschlangen und jede Menge Blut – seit rund 50 Jahren zählt die Bühnenshow von Alice Cooper zum Spektakulärsten, was der Hard Rock zu bieten hat. Und selbst Ozzy Osbourne, Lordi und Marylin Manson geben an, von Alice’s Bühnenshow beeindruckt zu sein. – Zur …

Weiterlesen

Osbourne, Ozzy & Kelly

Ja, ja, ja, er ist der selbsternannte Price of Darkness, ein Beiname, der irgendwo in Richtung Teufel geht. Und für manche ist Ozzy Osbourne tatsächlich so etwas wie die Ausgeburt des Teufels, vielleicht sogar der Satan höchstpersönlich, eben in Menschengestalt. Und auch in seinen Texten dreht sich immer wieder alles um den Untergang der Welt, um die Macht, die Satan von der Welt ergreift – kurzum: um das Böse in der Welt, um Höllenfeuer und Endgericht.

Weiterlesen

Osbourne, Ozzy – Mama, I’m Coming Home

Was ist nicht über Ozzy Osbourne schon alles geschrieben worden! Dass er als Klempner und Leichenwäscher arbeitete? Geschenkt. Dass er wegen verschiedener Diebstähle im Knast landete, wo er sich seinen Spitznamen „Ozzy“ auf die Finge tätowierte? Ja doch! Und dass er auf der Bühne einer Fledermaus den Kopf abgebissen hat? Noch mal ja! Allerdings

Weiterlesen

Osbourne, Ozzy – Dreamer

Bei MTV gaben Ozzy Osbourne und Familie den „Oberproll“ – auch eine Möglichkeit, sich einem jüngeren Publikum bekannt zu machen. Das ältere erinnert sich eher daran, dass der selbsternannte „Fürst der Finsternis“ in den 1970ern bei Black Sabbath

Weiterlesen

Osbourne, Ozzy – Dreamer

Er war eines von sechs Kindern, verließ schon mit 15 die Schule und schlug sich als Hilfsarbeiter durch: John Michael Osbourne, schon seit Schülerzeiten genannt „Ozzy“. Er jobbte als Hilfsarbeiter, Klempner, Schlachter, Maler und schließlich als

Weiterlesen