Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Jonas Brothers – Sucker

“Wir hängen enger zusammen als Federvieh, du und ich
Wir ändern das Wetter, ja, ich spüre Hitze im Dezember, wenn du mich umgibst.
Ich habe auf Autos getanzt und bin aus Bars gestolpert, folge dir im Dunkeln.
Ich bekomme nicht genug. Du bist Medizin und Schmerz, ein Tattoo in meinem Hirn.“

Auszug aus der aktuellen Single „Sucker“ von den Jonas Brothers.

Die hatten sich nach vier Alben, zwei Welttourneen und einer dreijährigen Pause 2013 aufgelöst. „Bandinterne Streitigkeiten“, hieß es. Nun sind die Joe, Nick und Kevin Jonas wieder da. So erfolgreich, als wären sie nie weggewesen. In „Sucker“ dreht sich alles um eine extrem enge Beziehung. Eine, die sofort kritisch auf den Prüfstand kommt.

“Ich bin ein Trottel für dich. Du sagst ein Wort und ich gehe blindlings irgendwohin.
Egal welche Straße du nimmst, du weißt, du wirst mich finden.
Ich bin ein Trottel für alle unterschwelligen Dinge. Niemand weiß von dir.
Und du bringst das Typische von mir dazu, meine typischen Regeln zu brechen.
Es ist wahr, ich bin ein Trottel für dich, ja!“

Liebe macht also wohl wirklich blind! Sich aber vor lauter Verliebtheit fremdbestimmen zu lassen, sich zum Affen zu machen – davor warnt der Song eindringlich. Keinesfalls aber dagegen, sich voll und ganz auf seinen Partner einzulassen. Wer sich den Videoclip zu „Sucker“ ansieht, stellt schnell fest: Hier spielen nicht nur Joe, Nick und Kevin Jonas, sondern auch ihre Frauen: Nicks Frau Priyanka Chopra ist an ihrem Ballkleid gut zu erkennen, Danielle, die Frau von Kevin, ist durch US-amerikanisches Reality TV bekannt. Und Joes Verlobte, die Schauspielerin Sophie Turner, kennen viele besser als Sansa Stark aus der Serie Game Of Thrones. Beziehungen funktionieren also – wenn halbwegs gleichstarke Menschen fair miteinander umgehen und jeder seinem Partner den notwendigen Raum zum Atmen lässt.

Die positive Energie, die man aus einer solchen Beziehung zieht, kann auch anderen helfen. So sollen die Jonas Brothers allein 2007 schlappe 12 Millionen Dollar verdient haben. Zehn Prozent davon steckten die Brüder in Nicks Stiftung zum Wohl von Kindern. In Afrika zum Beispiel unterstützt die Stiftung den Kauf von Moskitonetzen. So können Kinder im Schlaf schon einmal nicht durch Moskitos mit Malaria infiziert werden. – Helfen kann also jeder. Jeder auf seine Art und Weise. Auch mit einem Song, in dem man sich selbst als Trottel bezeichnet. Die Jonas Brothers und „Sucker“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere