Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sia – Together

Stell dir das mal vor: Du schaffst es nach längerer Zeit, clean zu werden, kämpfst dich ins Leben zurück und plötzlich ordnet ein Gericht an: Du bist die alleinige Erziehungsberechtigte deiner Halbschwester. Als ob du nicht schon genug mit dir selbst zu tun hättest! Um aber noch eins draufzusetzen:

Deine Halbschwester ist Autistin! Auf viele Dinge, die für dich völlig normal sind, reagiert sie äußerst ungewöhnlich. Übersteigt deine Vorstellungskraft? Dann solltest du dir demnächst mal den Film „Music“ ansehen. Der basiert auf einer Kurzgeschichte der australischen Sängerin Sia. Und die hat gemeinsam mit Kinderbuchautor Dallas Clayton auch das Drehbuch zum Film geschrieben. Ach ja, und natürlich hat Sia auch selbst für die Musik zum Film gesorgt: zehn eigene Songs für die heiße Story. Einer davon: „Together“. Textprobe:

„Ich kann den Donner hören, der aus deinem Mund herauskommt
und ich weiß, mit mir geht es zu ende. Gib mir ein bisschen Musik von Stevie Wonder,
mach sie schnell an, bevor wir untergehen.
Ich kann den Blitz sehen, der von deinen Ohren kommt, sehe, dass du verängstigt bist.
Ich kann sehen, dass der Löwe heute Nacht in den Tränen schläft, die du weinst.
Du kannst mich nicht lieben, bevor du dich nicht auch selbst liebst,
behandelst dich selbst wie einen Narren. Zusammen können wir es voranbringen.“

Die klare Botschaft von Film und Song: Die vielen, oft unüberwindlich scheinenden Hindernisse des Lebens kann man in den Griff bekommen. Dazu muss man aber zusammenstehen! So wie in Sias Film, in dem ein freundlicher Nachbar durch ein paar Nettigkeiten das Leben der autistischen Halbschwester erleichtert. Trotz aller dunklen Phasen wird das Leben ein Stück heller – weil einer für den anderen da ist! So nicht nur die Botschaft des Films. – Sia ist bekannt für

ihre verrückten Bühnenoutfits. Aber auch dafür, dass sie ein ausgesprochener Familienmensch ist. Da, wo die Familie zusammensteht, kann sie helfen, Probleme zu überwinden. Ein Stückweit scheint das auch für die „große Menschheitsfamilie“ zu gelten. Denn wohl nicht ganz zufällig fordert Sia dazu auf, das „Gesicht dem Himmel zuzuwenden“. Nicht ganz zufällig zitiert sie den Regenbogen, der seit alters her als Bundeszeichen zwischen Gott und den Menschen gilt. Und nicht ganz zufällig spricht sie davon, dass ein Mensch für den anderen zum Engel wird. Also zum Boten der göttlichen Liebe. Together – wir schaffen das. Zusammen! Eine Botschaft, die gerade in Tagen wie diesen Hoffnung weckt: jetzt, wo das Coronavirus erneut das öffentliche Leben massiv einschränkt. Sia mit Musik aus ihrem Film „Music“: Together.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.