Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Max, Ava – Salt

Wenn Gamer davon sprechen, „salty“ zu werden, dann meinen sie, gerade ein Spiel zu verlieren. Wenn Ava Max in ihrer aktuellen Single „Salt“ behauptet, Salz gäbe es bei ihr nicht mehr, dann macht die 26jährige Amerikanerin damit klar: Sie hat definitiv nicht im Sinn, als Verliererin aus dem Spiel zu gehen. Das Spiel – das ist in diesem Fall

die Beziehung zu ihrem Freund, besser Ex-Freund. Denn genau um die dreht es sich in „Salt“:

„Ich habe die Schlagzeilen gesehen und in denen geht es mal nicht um dich.
Auch ich habe schon Herzen gebrochen. Gelernt habe ich das alles von dir!
Ich hab meine Nylonstrümpfe an, fühle mich wie Wonder Woman.
Das ist der Moment, in dem du dich auf mich stürzen willst.
Doch ich bin nicht deine Frau!
Wenn dich mein Lippenstift anmacht und ich mich wie die Monroe fühle:
Das ist der Moment, in dem du mich am meisten willst.
Ich bin nicht mehr sauer, werde nicht weinen. Ich werde dir nicht geben, was du willst.
Denn dafür sehe ich heute Nacht viel zu gut aus.
Ich bin nicht mehr sauer, die Tränen trocknen aus.“

Schade: In der deutschen Übersetzung geht das Wortspiel von den Schlagzeilen, den „Breaking News“, und den „broken hearts“, den gebrochenen Herzen, verloren. Und auch die Anspielungen auf die Superfrau Wonder Woman und Marilyn Monroe sind erklärungsbedürftig: Ava will so stark sein wie „Wonder Woman“, die legendäre Comicfigur, die bereits 1941 von einem Psychologen erdacht wurde; und so aufrührerisch wie Marylin Monroe, im letzten Jahrhundert d a s Symbol für sexuelle Freiheit.


Nach einer Trennung wieder zu Stärke und Unabhängigkeit zurückfinden, sich befreien von Fremdbestimmung, wieder selbst über sich bestimmen – genau das will Ava Max erreichen. Und allen, die in eine ähnliche Situation kommen, will sie Mut machen, ebenfalls das eigene Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Salzige Tränen weinen – dafür mag es eine Zeit geben. Aber irgendwann ist es damit auch genug.
Wobei man das Bild vom Salz noch eine Runde weiterdrehen kann: „Ihr seid das Salz der Erde“, sagt Jesus zu den Menschen seiner Zeit. Was bedeutet: Ihr könnt gegen Unrecht, gegen Verletzungen, gegen Hass und Lügen vorgehen. Ihr könnt durch euer Handeln die Welt zu einem besseren Ort machen. Indem ihr selbst euer Leben in die Hand nehmt! Einer Interpretation, die Ava Max vermutlich sofort unterschreiben würde: „Salt“.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.