Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Roxy Music – Jealous Guy

Spätestens als 1972 das erste Album der Band Roxy Music erschien, war der Glam-Rock geboren. Wie Paradiesvögel ließen sich die Männer um Bryan Ferry im Klappcover des Albums abbilden – und das waren sie auch. Neben dem medienwirksamen Erscheinungsbild brachte die Band einen neuen Sound in die Charts – und ernsthafte Inhalte. 

Kaum war das erste Album von Roxy Music erschienen, waren die Fans sauer: Da hatte nämlich die Band ihre erste Single auf Platz 4 in den UK-Chart; ; aber ausgerechnet dieser Song fehlte auf dem ersten Longplayer der Band. Erst Jahre später erschien „Virginia Plain“ auf einer Nachpressung des Albums.

Einspielung „Virginia Plain“

Auf den Plattencovern der Band räkelten sich meistens Damen in Unterwäsche,  Bryan Ferry gab den Dandy und die Songs schnellten in die Charts. Zu erklärten Lieblingssongs der Fans wurden Titel wie „Street Life“…

Einspielung „Street Life“

…die Liebeserklärung „All I Want Is You“…

Einspielung „All I Want Is You“

…. und ein Song über die drogenhafte Wirkung der Liebe, „Love Is A Drug“

Einspielung „Love Is A Drug“

Bis 1975 jagte Hit auf Hit, dann löste Bryan Ferry die Gruppe auf. Aber als Roxy Music 1979 wieder zurückkehrten, war die Band erfolgreicher denn je. Dafür sorgten Songs wie „Same Old Scene“, „Angel Eyes“ und der Titel gegen den Kummer, „Dance Away“.

Einspielung „Dance Away“

Als 1980 John Lennon ermordet wurde, waren Roxy Music gerade auf Tournee. Spontan spielten sie abends einen Lennon-Titel im Konzert. Einen Song, in dem Lennon bedauerte, seine Frau immer wieder verletzt zu haben, seine Unsicherheit beklagte und einfach um Vergebung bat. Ernsthaft jemanden um Vergebung zu bitten, zu sagen, dass man Fehler gemacht hat – so etwas zeugt von Größe. Plattenkäufer machten aus diesem Schuldbekenntnis Roxy Musics einzigen Nummer Eins-Hit in Englands Single-Charts: Hier sind Roxy Music mit John Lennons „Jealous Guy“.

Einspielung „Jealous Guy“

Roxy Music: Jealous Guy, in: ders., The Best of, Virgin/Universal 1999 bei amazon

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere