Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Roxy Music – Jealous Guy

Bryan Ferry, Andy Mackay und Brian Eno – vor mittlerweile 40 Jahren gründeten diese drei Musiker in London Roxy Music. Als dann ein paar Monate später Roadmanager Phil Manzanera an die Gitarre wechselte, war das klassische Line-Up der Band perfekt. Dank schriller Kleidung, greller Schminke und zum Teil androgyner Ausstrahlung wurde Roxy Music schnell zu einer der schillerndsten Artrock-Formationen. Und zu einer erfolgreichsten. Doch nur ein einziges Mal erreichten sie Platz eins der BBC-Charts. Und das mit einer Cover-Verson. Als der nämlich John Lennon am 8. Dezember 1980 auf offener Straße erschossen wurde, waren Roxy Music gerade auf Deutschlandtournee. Spontan beschloss die Band, abends Lennon zu ehren und einen seiner Songs ins Programm zu nehmen. Sie einigten sich auf Jealous Guy.

„Ich habe von der Vergangenheit geträumt und mein Herz schlug schnell.
Ich begann, die Kontrolle zu verlieren.
Ich fühlte mich unsicher, dachte, du würdest mich vielleicht nicht mehr lieben.
Ich fröstelte innerlich.
Ich wollte dich nicht verletzen. Es tut mir leid, dass ich dich zum Weinen brachte.
Ich bin ein eifersüchtiger Kerl.“

Auch wenn Lennon sich selbst als eifersüchtig bezeichnet: Er war es, der für 15 Monate bei Ehefrau Yoko Ono auszog. Unglaubliche Mengen Alkohol und Lennons Privatsekretärin wurden zu seinen ständigen Begleitern des Musikers – das berühmte „Lost Weekend“, wie es später verharmlosend hieß. Aufgrund einer verlorenen Wette kam John dann bei einem Elton John-Konzert auf die Bühne. Nach dem Auftritt erwartete ihn Ehefrau Yoko – und beide gaben sich und ihrer Ehe eine neue Chance.
Doch zurück zu Roxy Music: Tief getroffen von der Ermordung des Ex-Beatle spielte also die Band Lennons Jealous Guy abends im Programm und veröffentlichte den Song sogar als Single. Auf der Plattenhülle stehen lediglich Bandname und Songtitel, dazu die Worte: a tribute, übersetzt etwa eine Ehrenbezeugung. Und die wurde für Roxy Music zur einzigen Nummer eins in den offiziellen Charts der BBC. Zur Erinnerung an John Lennon: Hier sind Roxy Music und Jealous Guy.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere