Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

R.E.M. – Losing My Religion

harmony.fm – ausgesprochen himmlisch. Zusammen mit den Kirchen in Hessen. Ich bin Tobias Stübing von der evangelischen Kirche.

Der Hit-from-Heaven ist heute „Losing My Religion“ von R.E.M.

Einspielung „R.E.M. – Losing My Religion“

Der Song stammt aus dem Jahr 1991. Wörtlich übersetzt bedeutet der Titel: meine Religion verlieren – gemeint ist aber etwas anderes. Eher: „Aus der Haut fahren“ oder: „Die Nase voll haben“.
R.E.M.-Sänger Michael Stipe kehrt also nicht einer Religion den Rücken. Sondern er hat die Nase gehörig voll: und zwar von der Welt und den Ungerechtigkeiten. Da heißt es zum Beispiel:

„Das bin ich in der Ecke.
Das bin ich im Rampenlicht.
Ich versuche mit dir mitzuhalten
und ich weiß nicht, ob ich es kann.“


Frontsänger Michael Stipe singt von schlaflosen Nächten. Er weiß einfach nicht weiter und wie er mit dem Druck von außen und der Gesellschaft mithalten kann. Er ist total verunsichert und die Situation zwingt ihn in die Knie. Er verliert immer mehr den Glauben an sich selbst – und an die Menschheit.

In so einer Lage gibt es für mich nur einen Ausweg: Glauben. Denn durch Gebete und den Glauben können wir mit Gott ins Gespräch kommen. Und da dürfen wir auch mal aus der Haut fahren und uns beschweren. Nur so kann sich dann vielleicht auch etwas zu ändern. Was dabei immer gut ist: hilfsbereit sein, andere unterstützen, aufs Klima achten – also selbst handeln und sich nicht nur beschweren.
„Losing my Religion“ – ein Song mit Tiefgang und der Hoffnung, dass sich in der Welt etwas ändert und zum Guten wendet.
Tobias Stübing, evangelische Kirchenredaktion.

Unsere Empfehlungen für Sie


Of Monsters And Men – Little Talks
Of Monsters And Men – Little Talks

Zum Artikel


Genesis – Carpet Crawlers
Genesis – Carpet Crawlers

Zum Artikel


Wellington, Justin ft. Small Jam – Iko Iko
Wellington, Justin ft. Small Jam – Iko Iko

Zum Artikel

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar