Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

McLean, Don – American Pie

Ich bin Julian Lorenbeck von der evangelischen Kirche. Der Hit from Heaven ist heute „American Pie“ von Don McLean. Der Song beginnt wehmütig. McLean singt davon, wie er als junger Mann vom Tod seines Idols, dem Musiker Buddy Holly erfährt. Für ihn ist das der Tag, an dem die Musik stirbt.

Doch eigentlich beweist sein Lied das Gegenteil. Darin zeigt er, dass die Musik noch lebt. In Künstlern wie Elvis, den Beatles oder Bob Dylan. Don McLean führt uns durch die Musik-Jahrzehnte bis zur Entstehung seines Songs im Jahr 1971. In jedem Jahr fängt die Musik die Stimmung der Gesellschaft ein. Sie tröstet, bringt Leute in Bewegung oder macht einfach gute Laune. Musik kann einen durch schwere Zeiten tragen und schöne Erlebnisse noch verstärken. Viele von uns kennen das. Mit besonderen Ereignissen im Leben verbindet man ganz bestimmte Lieder und Songs. Don McLean führt uns in seinem Song zu den Künstlern, die ihn und andere Menschen berührten. Und er singt von der Kraft der Musik. Eine Kraft, die uns auch in der Kirche begegnet. Als Sprache der Herzen und Gefühle. Beim Orgelspiel im Gottesdienst oder bei Proben mit dem Kirchen- oder Gospelchor. Deshalb ist „American Pie“ mehr als ein wehmütiger Popsong über einen Verlust. Es ist eine Hymne an die himmlische Macht von Tönen, Rhythmus und Melodien.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere