Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Seger, Bob & Silver Bullet – Against The Wind

“Nur tote Fische schwimmen gegen den Strom” – mit diesem Spruch verteidigen sich oft Leute, die angemacht werden, weil sie nicht so einfach funktionieren wie manch Andere. Nichts Neues, ganz klar. Denn schon vor rund dreißig Jahren hat der Amerikaner Bob Seger einen atemberaubend schönen Song darüber gemacht. Seger ist zwar nach langer Atempause auch wieder mit neuen Songs wieder da – aber sein Song “Against The Wind” – “Gegen den Wind” ist eine der schönsten Balladen der Popgeschichte – und eine der am wenigsten gespielten.

“Es scheint wie gestern zu sein, dabei ist es schon so lange her.
Janey war so liebevoll, sie war die Königin der Nächte.
Die Geheimnisse, die wir teilten, die Berge, die wir versetzten –
Unkontrollierbar wie ein Buschfeuer, das nichts zu brennen übrig lässt.
Wir waren jung und stark und stemmten uns gegen den Wind.”

Was auffällt: Im Song blickt ein alternder Mann zurück auf eine Liebe, die trotz aller Schwüre zerbrochen ist. Vor allem aber erinnert er sich an ein besonderes Merkmal seiner Jugend: Dass er nämlich allen Widerständen zum Trotz sein Leben selbst in die Hand nahm, seinen eigenen Kopf gebrauchte, sich eben gegen den Wind stellte. Und das, obwohl es das Leben nicht immer gut mit ihm meinte. Im Song heißt es:

“Die Jahre vergingen gemächlich, und plötzlich fand ich mich verlassen,
nur umgeben von .Fremden, die ich für meine Freunde gehalten hatte.
Ich verlor meine Richtung. Es gab so viele Wege und Irrwege,
Endlich suchte ich nach mir selbst, suchte wieder und wieder nach Geborgenheit. Und stellte fest, dass ich Schutz suchte – gegen den Wind.”

Das Spannende an diesem Song: Ganz behutsam fragt Bob Seger nach dem zutiefst Menschlichen, danach, wie man sein Leben lebt, woran man glaubt und worauf man vertraut. An falsche Freunde besser nicht! Woher sein Urvertrauen stammt, sagt Seger zwar nicht. Aber das Nachdenken über sich selbst hat zumindest den Charakter eines Gebetes. Und wer weiß: Vielleicht steckt in manchem Reflektieren ja auch eine Zwiesprache mit Gott. Und vielleicht ist der es, der die Kraft gibt, nicht nur die Nackenschläge des Lebens zu überstehen, sondern sich auch ganz bewusst immer wieder gegen den Wind zu stellen – zumindest dann, wenn es nötig ist. Eine Erkenntnis des Mannes, der gestern seinen 63 Geburtstag feierte: Bob Seger und Against The Wind.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Klaus Depta (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.