Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Emerson, Lake & Palmer – I Believe In Father Christmas

“I Believe in Father Christmas” – Ich glaube an das Christkind. Emerson, Lake and Palmer singen diesen Song 1974. Der Titel klingt ein bisschen ironisch, wenn man die erste Strophe hört. Weil sie beschriebt, wie sich die Erwartungen, die viele mit Weihnachten verbinden, nicht erfüllen. Statt Schnee gibt es Regen. Gut, das könnte man ja noch verkraften. Aber vor allem: Es gibt keinen Frieden auf Erden. Das zeigt auch das Video, das die Band in den neunziger Jahren zu diesem Song gedreht hat: mit Bildern aus einem Krieg. Da sieht man gesprengte Staudämme oder Luftangriffe. Da klingt die Geschichte von der Geburt im Stall wie ein Märchen, das die Erwachsenen ihren Kindern für wahr verkaufen. Mit all dem kommerziellen Drumherum. Trotzdem: Greg Lake, der den Text geschrieben hat, hat sich von der Weihnachtsstimmung verzaubern lassen: Vom Glockengeläut an einem Wintermorgen, vom Klang der Lieder oder dem Geruch des Tannenbaums. Deshalb hält er an Weihnachten fest. Es ist für ihn eine Hoffnung, die das Leben verändern kann. Ein Wunsch, der Wirklichkeit wird. Indem quälendes Leid und Traurigkeit unsere Herzen verlassen und wir Frieden finden.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere