Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Keys, Alicia – How Come You Don´t Call Me

Was für eine Frau: begleitet sich selbst am Flügel, singt, komponiert, schreibt Texte für sich und andere und organisiert ihr eigenes Management: Alicia Joseph Augello-Cook, besser bekannt als Alicia Keys. Eine der wenigen Frauen, die Bob Dylan na-mentlich in einem seiner Songs verewigt. Denn vor vier Jahren textete Dylan: „Ich dachte an Alicia Keys / konnte nicht anders, ich musste weinen. Geboren wurde sie in der Küche der Hölle.“ Wobei Dylans „Hell´s Kitchen“ wörtlich zu nehmen ist: Denn in diesem New Yorker Stadtteil wuchs Alicia auf. Hier lernte sie, nach der Trennung der Eltern zu überleben. Ein Mädchen, das sich aufgrund seiner Erziehung für klassi-sche Musik a la Chopin begeisterte… und auf der Straße mit HipHop zurecht kam.

Vielleicht war es das Umfeld, vielleicht aber auch die Trennung von den Eltern, die Alicia ein Stückweit hart gemacht hat. Diese Trennung verarbeitet sie in einem Song: Wie kam es, dass du dich nicht mehr meldet – How Come You Don´t Call Me.

Ich habe dein Foto neben meinem Bett und erinnere mich an alles,
was du gesagt hast. Was ich wissen möchte: Wenn das, was wir hatten, gut war,
warum rufst du mich nicht mehr an? Manchma lfühle ich mich, als müsse ich sterben.
Wenn du mich nicht anrufst, Papa, oooh… Du musst es einfach versuchen.
Ich falle auf die Knie und hoffe, du, bitte, bitte. Oh ja,
Warum rufst du mich nicht an? Es kostet doch nur einen lausigen Vierteldollar,
warum rufst du mich nicht mehr an, Papa, nie mehr?

Bei vielen Scheidungsfällen wird irgendwann schmutzige Wäsche gewaschen. Kinder können kaum verstehen, was in ihren Eltern vorgeht. Wieso können die plötzlich nicht mehr miteinander leben? Schlimm, wenn dann die Kinder zwischen Papa und Mama hin- und hergerissen werden. Oder wenn sie sogar zur Waffe im Scheidungs-krieg instrumentalisiert werden. Alicia Keys sagt klar, wie sehr ein Kind darunter lei-det, wenn der Vater plötzlich nicht mehr bei der Familie wohnt. Und wer weiß: Viel-leicht rührt ihr soziales Engagement für die Organisation „Keep A Child Alive“ ja ge-nau aus diesen Verlusterfahrungen: ein Engagement für Aids-infizierte Waisenkinder in Afrika und Indien. Kinder, die sich vielleicht täglich die Fragen stellen, warum sich kein Vater mehr um sie kümmert. Alicia Keys und How Come You Don´t Call Me.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ich akzeptiere