Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Adams, Bryan – One World, One Flame

Michael Bublé, Celine Dion, Daniel Powter – diese drei gehören zu den bekanntesten Künstlern aus dem kanadischen Vancouver. Um einen vierten ist es in den letzten Jahren etwas stiller geworden – und ausgerechnet jetzt hört man seinen aktuellen Song jeden zweiten Tag, und das gleich etliche Male: Wer nämlich in diesen Tagen die Olympia-Berichterstattung der ARD einschaltet, kommt um ihn nicht herum: Bryan Adams und sein Olympia-Song „One World, One Flame“.

„Eine Welt, eine Flamme und es brennt in dir.
Ein Herz, ein Traum, und das wird neben dir sein in deiner schönsten Stunde.
Bei Regen, bei Sonnenschein, das ist deine Story.
Es ist deine und meine auf der Straße zum Ruhm.
In deiner dunkelsten Stunde grabe tief und fühle die Kraft.
Denn du tust es auf deine Weise: eine Welt, eine Flamme.“

Ein schöner Song, einer, der sich direkt in die Olympiateilnehmer von Vancouver hineinversetzt. Einer, bei dem sich für Bryan Adams ein Kreis schließt: In den 70er Jahren begann er hier in Vancouver seine Musikerkarriere. Als 15jähriger schmiss er die Schule. Pauken und nachts in den Club aufzutreten – es konnte nur eines geben. 1983 dann gibt ihm der Erfolg Recht: In über 30 Ländern wird „Summer of 69“ die Nummer eins. – One World, One Flame könnte ähnlich erfolgreich werden. Denn der Song ist weit mehr als ein Olympiasong: Er beschwört die Idee von einer geeinten Menschheit. Menschen, die dasselbe wollen, die wie durch ein geheimnisvolles Band verbunden sind. Menschen, die von derselben Idee begeistert sind – eine Idee, die Regen und Hitze nicht mehr spüren lässt. Eine Idee, die Grenzen und Trennendes überwinden lässt.
Eine Welt ohne Grenzen, eine Welt voller Frieden – das klingt wie ein Stückchen vom Paradies. Bryan Adams und One World, One Flame liefern den Vorgeschmack dazu.
Bryan Adams hat alle Videos von sich auf YouTube löschen lassen. Videos erscheinen jetzt ausschließlich auf http://www.youtube.com/user/bryanadams

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar