Nena, Querdenker, der liebe Gott… und Hank (24. März)

Was wäre, wenn ich Nena einmal träfe? Als junger Pubertierender war das eine mehrfach wiederkehrende Frage. Denn ich war begeistert von der damals noch jungen Frau, von der Sängerin in extremen Mini, die mit der Idee von ein paar Luftballons einen Krieg verhindert wollte. Erfrischend naiv war das. So wie anfangs die gesamte deutsche Welle. …

Weiterlesen

Mut und Überwindung – Trau dich: Umparken im Kopf (23. März)

An anderer Stelle habe ich das schon einmal gesagt: Ich bin Fan von den kleinen Dingen im Leben. Fan auch von Unerwartetem, von schönem Unerwarteten, wohlgemerkt. Die bösen Überraschungen – die können mir gestohlen bleiben. Die mag ich genauso wenig wie Bauchweh. Aber die schönen Überraschungen, die überraschenden Kleinigkeiten – ich liebe sie! Gestern gab

Weiterlesen

James Bond: kommt, kommt nicht, kommt… demnächst… (21. März)

Geschüttelt, nicht gerührt – diese kurze Chiffre reicht aus, um zu wissen, um wen es geht: natürlich um den Geheimagenten im Dienste ihrer Majestät mit der Dienstnummer 007, James Bond. Um den Mann, der meistens in einem Aston Martin durch die Gegend braust, um den Frauenschwarm, der mit allen attraktiven Frauen im Film, zumindest aber …

Weiterlesen

Frühlingsbräuche rund um den Frühlingsbeginn (20. März)

„Jetzt fängt das schöne Frühjahr an, // und alles fängt zu blühen an // auf grüner Heid und überall.“ Wenn Sie diesen Text jetzt erst lesen, haben Sie es schon verpasst: Seit heute Morgen, Punkt 10.36 Uhr haben wir offiziell Frühlingsanfang. Was in vergangenen Jahrhunderten in alten Volksliedern wie diesem hier festgehalten wurde und für …

Weiterlesen

Freitags immer Fisch? (19. März Januar)

„Und Mutter brachte jeden Tag und freitags ganz besonders Muschelzeug und Fisch auf den Tisch.“ Was Udo Lindenberg in „Hoch im Norden“, einem seiner frühen Lieder, da singt, ist die mehr oder weniger leidvolle Erfahrung einer ganzen Generation. Der, der nicht an der Küste wohnte, konnte zwar das „jeden Tag“ aus dem Songtext streichen, aber …

Weiterlesen

Hägar der Schreckliche als Lebenshilfe (18. März)

Zugegebenermaßen: Ich bin Fan von Hägar dem Schrecklichen. Es gab Jahre, da habe ich als erstes morgens in der Zeitung den kurzen, oft tiefsinnigen Comic über Hägar geradezu gesucht. Ein gelungener Einstieg in den Tag, ein kleiner Denkanstoß, ein Schmunzeln, das zu einem Tagesbegleiter wurde. Erfunden hat Hägar den Schrecklichen bereits

Weiterlesen

Todesstrafe in den USA (13. März)

Heute vor zwei Monaten, am 13. Januar 2021, ließ die US-Bundesjustiz die Todesstrafe vollstrecken – zum ersten Mal nach rund 70 Jahren wieder an einer Frau. Die Art und Weise, mit der Donald Trump kurz vor Ende seiner Amtszeit als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika die Durchführung der Todesstrafe nach Bundesrecht forcierte, hat auch …

Weiterlesen

Der Löwe von Münster, Kardinal von Galen (16. März)

Als ich als Jugendlicher zum ersten Mal den Begriff „Löwe von Münster“ hörte, dachte ich an ein langmähniges Raubtier. Eines, das sich faul in der Sonne räkelt und irgendwann nachts auf die Jagd geht. Auf die Jagd nach schwachen Tieren, die ihren Herden nicht mehr folgen können und deshalb schutzlos geworden sind. Dann entstand irgendein …

Weiterlesen