Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Joplin, Janis – Mercedes Benz

“Ach, Gott, willst du mir nicht einen Mercedes Benz kaufen?
Meine Freunde fahren alle Porsche. Daran muss ich was ändern.
Habe das ganze Leben lang hart gearbeitet; ohne Hilfe von meinen Freunden!
Ach, Gott, willst du mir nicht einen Mercedes Benz kaufen?”

Mercedes Benz von Janis Joplin – vor rund 40 Jahren sorgte der Song für Kopfschütteln. Weil ihre Freunde Porsche fahren, wünscht sich die Sängerin einen Mercedes – und zwar vom lieben Gott? Ein klarer Fall: Aufkleber “gotteslästerlich” auf die Kiste, Deckel zu, fertig. – Dabei kann man den Song auch ganz anders interpretieren: Aus der Sicht einer Frau, die als Kind schon viel allein gelassen wird; ein Mädchen, das mit 15 erstmals auf der Bühne steht, mit 17 durchbrennt, Sängerin werden will. Und dann durch Clubs tingelt, Songs und Vortragstechniken von vor allem schwarzen Musikern aufsaugt; zur schwärzesten Frauenstimme wird, die eine Weiße haben kann. Und dann ihr Leben an Alkohol und Drogen verliert.
Genau das ist die Vorgeschichte von “Mercedes Benz”. Der Song hält der bürgerlichen Gesellschaft den Spiegel vor: Ist es nicht “der liebe Gott”, der immer wieder die Mängel im eigenen Leben ausgleichen soll? Gott als Wunsch-Erfüller? “Ich hätte gern – und nun mach mal, lieber Gott!” Wenn Janis Joplin sich in ihrem Song ein Luxusgefährt, einen Farbfernseher und eine heiße Nacht in der Stadt wünscht, dann ist das bittere Ironie. Aber die richtet sich nicht gegen Gott, sondern gegen die Menschen, die so oder ähnlich denken, so oder ähnlich zu Gott beten.
Gleichzeitig ist “Mercedes Benz” ein Hilferuf eines Menschen, der sich alle materiellen Bedürfnisse befriedigen kann – und damit die erfolglose Suche nach Sinn in seinem Leben zu überdecken versucht. So erhält die Textzeile “Ich zähle auf dich, Gott. Lass mich bitte nicht hängen” eine völlig neue Dimension.

Zwei Randbemerkungen: Um einen Mercedes zu bitten, hatte Janis nie nötig. Denn Jahre vor dem Song besaß sie längst ein Luxusgefährt – ein Porsche Cabrio!
Und vermutlich würde die Sängerin im Grab rotieren, wüsste sie, dass ihr Song für eine schnöde Werbekampagne verwendet wurde… Janis Joplin und ihr Mercedes Benz.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar