Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Clapton, Eric – Circus

„Als ich 19 war, ging ich mit meinem Vater zu einem Clapton-Konzert. Clapton spielte ‚Circus’, und es gab nicht ein einziges Auge ohne Tränen im Konzertsaal. Ich werde nie vergessen, wie ich meinen Vater weinen sah, wie er meine Hand fasste und während des Songs flüsterte: ‚Ich liebe dich’.“ – So beschreibt ein Facebook-Jünger seine Beziehungen zu Claptons Song „Circus“. Ein trauriger Song, einer, in dem Clapton seine tiefsten Emotionen verarbeitet. Ein Song, in dem Clapton wie in „Tears in Heaven“ den Tod seines Sohnes Connor verarbeitet. Am Tag vor dessen tödlichen Unfall waren Eric und Connor im Zirkus. Die letzte Begegnung von Vater und Sohn. „Der kleine Mann, mit leuchtenden Augen und strahlendem Lächeln.
In seinen Händen hält er Spielsachen. Die hattest Du ihm gegeben,
damit sein Herz vor Freude überspringt. Und in der Menge steht ein Zirkus-Clown,
der ein Messer hochhält.“ Ob der Clown im Zirkus tatsächlich ein Messer in der Hand hielt, ist unbekannt. Clapton bereitet die Hörer seines Songs auf einen scharfen Einschnitt vor: „Was man sieht, was man hören wird, das prägt dich für den Rest deines Lebens“,
singt er – und singt dabei wohl von sich selbst. Der Tod eines geliebten Menschen verändert nun einmal, kostet Kraft. Aber er ist nicht zu ändern. Und so singt Clapton: „Das ist schade, wirklich schade. Denn es gibt keinen einfachen Weg heraus
Alle Freunde von Dir kommen zusammen; denn der Circus ist schon aus der Stadt.“ Dennoch: Bei aller Trauer gibt es so etwas wie Hoffnung. Hoffnung darauf, dass es ein Leben bei Gott gibt, ein Leben jenseits unseres irdischen Lebens. Einer wie Clapton drückt das natürlich in wunderschönen Bildern aus: „Kleiner Mann, dein Herz ist so rein und deine Liebe sehr fein.
Bleib bei mir und ich fahr mit dir bis zur Endstation.
Gib mir deine Hand und ich führe dich durch die dunkelste Nacht.
Und wenn ich lächle, dann denke ich an dich
und selbst die kleinste Kleinigkeit ist dann in Ordnung.“ Ein Song über Trauer, über die Sinnlosigkeit von Leid und über Hoffnung. Eric Clapton und Circus.

Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar